Kritiker sagen: Straßenbahnen verschandeln Straßen und Raum. Straßenbahnen seien laut und quietschen. Zwischenfälle stoppen den Verkehr in beiden Richtungen – oft Stundenlang. Besonders kritisch seien Kreuzungen.

Wiesbaden wächst: Mehr Einwohner, mehr Arbeitsplätze, mehr Pendler, mehr Touristen. Das Verkehrsaufkommen steigt schleichend. Einige warnen vor einem bevorstehenden Kollaps. Sie erkennen. nur wenig Positives. Auch wenn die Landeshauptstadt aufgefordert ist, die Luftschadstoffe deutlich zu reduzieren.

City-Bahn Infotour, kurz gefass

Luftreinhalteplan – Alles Gute für die City-Bahn
Wann: Samstag, 2. Februar 2019, 9:30 und 13:15 Uhr – Ende 16:00 Uhr
Wo: Hauptbahnhof, Fernbus-Haltstelle, Gartenfeldstraße, Wiesbaden (Anfahrt Planen!)
Kosten: Frei

Anmeldung unbedingt erforderlich unter infotour@citybahn-verbindet.de

Die Stadt braucht also mehr Elektromobilität. Keine Autos mit umweltfreundlichen Antrieb. Die brauchen genauso viel Platz wie Benziner: Zum Fahren und zum Stehen. Eine Alternative bietet die City-Bahn. Ein Teil der Wiesbadener möchte sie, ein anderer Teil möchte sie verhindern. Aufklärung tut Not.

Werben für die Straßenbahn

Das Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr klärt auf. Zusammen mit Dezernent Andreas Kowol nimmt Uwe Hiltmann, Projektleiter der CityBahn GmbH Wiesbadener mit auf eine Exkursion nach Mainz. Wie sehen Straßenbahn-Haltestellen aus? Wie kann Fahrdraht stadtverträglich gestaltet werden? Wie teilen sich die Verkehrsteilnehmer den Straßenraum? Diese und viele andere Fragen rund um die CityBahn werden die ,Experten‘ Kowol und Hiltmann auf der siebten Info-Tour nach Mainz beantworten.Treffpunkt ist in Wiesbaden am Hauptbahnhof, Fernbus-Haltstelle 2 (Gartenfeldstraße).

Mit den Öffis unterwegs

Vom Wiesbadener Hauptbahnhof geht es zunächst mit einem Sonderbus zum Mainzer Hauptbahnhof und von dort als Sonderfahrt mit der Mainzelbahn auf den Lerchenberg. Die Tour endet gegen 16:00 Uhr wieder am Wiesbadener Hauptbahnhof. Teilnehmen können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!