Eine Situation im Supermarkt: Man steht vor einem riesigen Weinregal und weiß nicht, für welchen Tropfen man sich entscheiden soll. Was steht auf dem Etikett?

„Enthält Sulfate; alc. 12,5 % vol; A. P. NR. 2707402217…“ Wofür stehen die Zahlen und Abkürzungen? Was heißt das für den Geschmack? Ist das ein qualitativ guter Wein? Fragen, für die man im Supermarkt auf die Schnelle keine Antwort parat hat.

WiWein, kurz gefasst

Weindegustation – Hessens Spitzenweine stellen sich vor
Wann: Samstag, 20. Oktober 2018, 14:00 bis 20:00 Uhr
Wo: RheinMain CongressCenter, Friedrich-Ebert-Allee 1, 65185 Wiesbaden
Tagesticket: 25,00 Euro, im Vorverkauf 28,00 Euro – Der Eintrittspreis beinhaltet die Verkostung aller angebotenen Weine und Sekte.

Wer sein Ticket im Vorverkauf kauft, kann für Hin-und Rückfahrt am Veranstaltungstag kostenfrei Busse und Bahnen im RMV-Verbundraum nutzen.

Fehlende Antworten erzeugen eine gewisse Hemmschwelle und Unsicherheit – Dass muss nicht so bleiben. Wer sich im Wein-Dschungel auskennt weiß, dass hier die Preismünzen der Hessischen Landeswein- und -sektprämierung und gute Unterstützung bieten, denn Weine und Sekte, die mit einer Preismünze gekennzeichnet sind, garantieren eine sehr gute Qualität und helfen bei der Kaufentscheidung. Und genau diese Münzen stehen am 20. Oktober auf der WiWein im Mittelpunkt.

Alle Vorverkaufsstellen

Rheingauer Weinwerbung GmbH, Probeck´scher Hof, Rheinweg 30, 65375 Oestrich-Winkel, Telefon: 06723 – 60272 0, E-Mail: wein@kulturland-rheingau.de – Hessische Staatsweingüter GmbH, Vinothek – Kloster Eberbach, 65346 Eltville – Tourist-Information im Besucherzentrum Kurfürstliche Burg, Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein, Telefon (0 61 23) 90 98-0, E-Mail touristik@eltville.de, Tourist Information im Hilchenhaus, Rheinstraße 48, 65391 Lorch (Rhein), Tel.: 06726-8 39 92 49, E-Mail: tourismus@lorch-rhein.de – Rüdesheim Tourist AG, Rheinstrasse 29 A, 65385 Rüdesheim am Rhein, Tel.: 06722 – 90 61 52 0 – Bürgerbüro Hochheim, Alte Malzfabrik 1, 65239 Hochheim am Main, Tel.: 06146-83 99 10, E-Mail: buergerbuero@hochheim.de – Tourist-Information Wiesbaden, Marktplatz 1, 65183 Wiesbaden, Tel.: 0611-17 29 93 0, E-Mail: tourist-service@wiesbaden-marketing.de

WiWein im RMCC

WiWein ist der neue Name der Präsentation der Landeswein- und sektprämierten Erzeugnisse, die zuvor unter dem Titel Weingenuss im Kloster bekannt war und in diesem Jahr von Eltville in die Landeshauptstadt umgezogen ist. Die Besucher der WiWein lernen auf der Messe das gesamte Spektrum der hochwertigen, hessischen Weine und Sekte sowie die erzeugenden Winzer in ungezwungener Atmosphäre kennen. Sonderpräsentationen um das Thema Wein und Region runden das Programm ab.

300 Weine und 59 Winzer

Ab sofort sind die Eintrittskarten an allen bekannten Vorverkaufsstellen im Handel. Im Eintrittspreis enthalten ist auch die kostenlose An-und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des RMV. Zahlreiche hessische Weingüter stellen den Besuchern im RheinMain CongressCenter und ihre Spitzenprodukte vor – Sekte und weine, die bei der diesjährigen Landeswein-und Sektprämierung mit Preismünzen und Ehrenplaketten des Landes Hessen ausgezeichnet wurden. An die 300 preisgekrönte Weine und Sekte von rund 50 Betrieben sowie die dazugehörigen Winzer können und Besucher in ungezwungener Atmosphäre  kennen lernen. Das sind fast doppelt so viele Erzeugnisse wie im letzten Jahr.

Neben der Verkostung der preisgekrönten Tropfen haben die Besucher an diesem Tag die Möglichkeit, auch Weine der Partnerregion Nahe und speziell von Rheingauer Winzerinnen  zu verkosten. Viele Leckereien zum Sofortverzehr oder zum Mitnehmen werden angeboten.

Hintergrund

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Prämierung  – Bis ein Wein oder Sekt eine goldene, silberne oder bronzene Preismünze erreicht, sind einige Hürden zu nehmen. Grundsätzlich können nur Qualitätsweine- und -sekte bestimmter Anbaugebiete zur Prämierung angestellt werden, die bereits im Vorfeld eine amtliche Prüfnummer erhalten haben und somit einer ersten sensorischen Überprüfung standgehalten haben. Weiterhin können nur selbsterzeugte Weine, sogenannte Erzeuger- bzw. Gutsabfüllungen an der Prämierung teilnehmen, wobei für die Anbaugebiete Rheingau und Hessische Bergstraße nur Weine und Sekte aller klassifizierten Rebsorten zur Prämierung angestellt werden können.

Ordnungskriterien

Die angestellten Weine und Sekte werden nach einem bestimmten System geordnet. Dies sindAnbaugebiet, Weinart, Jahrgang, Rebsorte, Qualitätsstufe und Restsüße. Diese Parameter werden den Prüfern bekannt gegeben, da sie die Prüfmerkmale für jeden einzelnen Wein oder Sekt darstellen. Die Prüfer sind erfahrene „Sensoriker“, die ihr Können schon bei der amtlichen Qualitätsweinprüfung unter Beweis gestellt haben. In Gruppen zu je drei Prüfern wird jeder Wein oder Sekt nach dem 100-Punkte-Schema bewertet.

Prämierungsjahr

Danach erhält jeder Teilnehmer eine schriftliche Ergebnismitteilung, welche ihn berechtigt seine prämierten Weine mit den entsprechenden Prämierungszeichen auszustatten. Das Prämierungsjahr läuft jeweils vom 1. September bis zum 31. August des Folgejahres.

Gewinnspiel

Wiesbaden lebt! verlost zusammen mit der Rheingauer Weinwerbung GmbH für die 1. WiWine im RMCC am Samstag, den 20. Oktober 2018 3 x 2 Eintrittskarten. Wenn Sie am 20. Oktober mit dabei sein möchten, senden Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „WiWine“ an gewinnspiel@wiesbaden-lebt.de mit Namen, Anschrift und der E-Mail-Adresse. Der Einsendeschluss ist am Montag, dem 15. Oktober 2018, um 11:00 Uhr. Die Gewinner werden von der Redaktion per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!