In der Deportationen wurden  1942 die meisten jüdischen Bürger aus Wiesabden gebracht. Der letzte große Transport war am 1. September. Lebenslanges Gedenken.

Mai, am 10. Juni und am 1. September 1942 wurden drei große Deportationen von Wiesbadener Juden durch die Machthaber des nationalsozialistischen Unrechtsregimes durchgeführt. Zusammen mit der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden lädt das Stadtarchiv Wiesbaden lädt zu einem Online-Vortrag ein.

Deportationen Wiesbadener Juden, kurz gefasst

Online Vortrag – 80 Jahre alte bildgebende Zeugnisse
Wo: Online
Wann: Montag, 29. August, 20:00 Uhr
Eintritt: frei, Anmeldung unter lehrhaus@jg-wi.de ist notwendig.

Den drei großen Deportationen waren bereits Inhaftierungen und Verschleppungen Einzelner in die Konzentrationslager vorausgegangen. Fast 900 Juden aus Wiesbaden und seiner Umgebung sind in die Todeslager gebracht worden. Nicht wenige sind auf dem Weg dorthin umgekommen. Insgesamt sind über 1500 Menschen aus Wiesbaden diesem Verbrechen zum Opfer gefallen.

Vortrag in englischer Sprache

Die Australierin Dr. Kay Dreyfus vom Australian Centre for Jewish Civilisation an der Monash University in Melbourne hat sich intensiv mit dem bildlichen Zeugnis der letzten großangelegten Deportation von Wiesbadener Juden am 1. September 1942 auseinandergesetzt. Ihre Forschungsergebnisse präsentiert die Australierin am 29. August in englischer Sprache in einem Online-Vortrag.

Hintergrund

Die vorwiegend älteren Mitglieder der Jüdischen Gemeinde mussten sich am 29. August 1942 im Synagogenhof in der Friedrichstraße zur Registrierung einfinden. Diesen Prozess und die Deportation vom Wiesbadener Schlachthofgelände wird von einer Bilderserie dokumentiert, über die bereits viele zum Teil divergierende Diskussionen geführt wurden. Dreyfus wird sich in ihrem Vortrag auf die Analyse der Bildsprache konzentrieren und einige Erzählungen, die sich seit der Veröffentlichung der Fotos vor nunmehr 40 Jahren im kollektiven Gedächtnis halten, in den Blick nehmen.

Symbolfoto oben ©2022 Deportation von Juden – Bundesarchiv, Bild 101I-179-1575-20 / Wetzel / CC-BY-SA 3.0

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Jüdischen Gemeinde in Wiesbaden finden Sie unter www.jg-wi.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!