Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Ball des Sports, Gründervater Josef Neckermann

Bundespräsident Steinmeier Schirmherr des 50. „Ball des Sports“

Der Ball des Sports der Stiftung Deutsche Sporthilfe feiert Jubiläum: Am 1. Februar 2020 findet die 50. Auflage von Europas erfolgreichster Benefiz-Gala statt. An der Spitze der rund 2.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft steht der Schirmherr der Deutschen Sporthilfe, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Volker Watschounek 5 Jahren vor 0

50 Jahre Ball des Sports. 25 Jahre Ball des Sports in Wiesbaden. Zum doppelten Jubiläum steht das Begleitprogramm im RheinMain CongressCenter zu Ehren des Gründervaters im Zeichen des Reitsports. 

Zu Ehren des Gründervaters des Ball des Sports, dem langjährigen Sporthilfe-Vorsitzenden Josef Neckermann, steht das Showprogramm des Balls 2020 ganz im Zeichen des Reitsports. Der Versandhaus-Chef war selbst unter anderem zweimaliger Olympiasieger im Dressurreiten. Mit Vielseitigkeitsreiten, Springreiten und natürlich Dressurreiten werden am Ballabend nicht nur die olympischen Disziplinen von Olympiasiegern wie Ingrid Klimke, Markus Ehning und Isabell Werth hautnah dargeboten, sondern auch Einblicke in weitere Facetten wie das Voltigieren und das Reining (Westernreiten) im Geviert der Ballarena gewährt. TV-Moderator Johannes B. Kerner wird bereits zum 21. Mal pro bono durch das Ballprogram führen.

„Wie in jedem Jahr haben wir den Anspruch, den Ball des Sports weiterzuentwickeln. Das gilt umso mehr für den kommenden Jubiläums-Ball. Im Team der Deutschen Sporthilfe arbeiten wir seit Monaten an einem einzigartigen Programm in der Historie des „Ball des Sports“. – Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe

Neben dem Ball des Sports feiert die hessische Landeshauptstadt ebenfalls ein Jubiläum: Bereits zum 25. Mal ist Wiesbaden Austragungsort für dieses gesellschaftliche Top-Ereignis. Nach der Premiere 1977 in den Rhein-Main-Hallen dauerte es zwar 15 Jahre, bis der Ball 1992 erneut in Wiesbaden gastierte, ebenfalls mit der bislang einzigen Dressur-Reitshow im Ball-Programm. Anschließend aber blieb der Ball des Sports – bis auf eine fünfjährige Unterbrechung – durchgängig in der Stadt, zunächst in den Rhein-Main-Hallen, dann im Kurhaus und seit 2018 im neu errichteten Rhein-Main CongressCenter.

„Mit Reitsport präsentieren wir unseren Gästen und allen voran Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine der erfolgreichsten deutschen Sportarten. Damit schlagen wir zugleich die Brücke zu den Ursprüngen dieser Veranstaltung.“ – Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe

Die Deutsche Sporthilfe nimmt das doppelte Jubiläum zum Anlass und hält erstmals in der Geschichte der Veranstaltung für sportbegeisterte Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet ein kleines Exklusiv-Kontingent an Karten zurück. Die Kostenumlage beträgt 1.000 Euro pro Person zzgl. einer freiwilligen und großzügigen Zuwendung. Hierfür ist eine Spende ab 400 Euro oder mehr pro Person wünschenswert. Interessenten melden sich bei balldessports@sporthilfe.de. Der Ball ist durch die exklusive Ticket-Nachfrage von Wirtschaftspartnern und Kuratoren der Deutschen Sporthilfe stets ausverkauft. Bild: Josef Neckermann ©2019 Video / YouTube / BR

Rückblick: Das war der Ball des Sports 2019

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Posieren am roten Teppich

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Gründervater Josef Neckermann, Olympia 1972

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier. Weitere Nachrichten zum Ball des Sports gibt es hier.

Die offizielle Seite zum Event finden Sie unter www.sporthilfe.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.