Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Leseland Hessen

Leseland Hessen: Auftakt im Kulturforum

Hessens größtes Literaturfestival feiert Jubiläum: Zum 20. Mal findet von bis Anfang November „Leseland Hessen“ statt! Der Startschuss fällt am 9. September in im Kulturforum Wiesbaden mit dem Heinrich Steinfest. Der österreichische Autor liest aus seinem neuen Roman „„Der betrunkene Berg“.

Volker Watschounek 2 Jahren vor 0

Passend zum runden Geburtstag warten 53 teilnehmenden Orte mit 245 Literaturveranstaltungen auf – so viele wie noch. Neun Lesungen davon finden in den kommenden Tagen allein in Wiesabden statt. 

Ohne sie wäre er gestorben, dünn bekleidet, im Eis der Alpen. Das war wohl auch sein Plan, aber Katharina rettet ihn, bietet ihm Unterschlupf. Die Buchhändlerin rettet in dem Roman Der betrunkene Berg einen rätselhaften Gast. Mit der Geschichte eröffnet der österreichische Autor Heinrich Steinfest, am Freitag das Festival Leseland Hessen. Den Abend moderiertUlrich Sonnenschein (hr2-kultur).

Leseland Hessen, kurz gefasst

Autorenlesung –  Heinrich Steinfest,
Wann: Freitag, 9. September 2022, 19:00 Uhr
Wo: Kulturforum, Friedrichstraße 16, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: frei

Bereits zum 20. Mal findet mit Leseland Hessen das Hessens größtes Literaturfestival statt. Bei mehr als 200 Veranstaltungen sind Literaturinteressierte bis Anfang November eingeladen, Hessen literarisch zu entdecken und Autoren in über 50 teilnehmenden Städten und Gemeinden live zu erleben. Der Eintritt zur Auftakt-Lesung von Heinrich Steinfest ist frei. Beim Aufenthalt im Kulturforum wird empfohlen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Veranstalter ist das Literaturhaus Villa Clementine/Kulturamt.

Der Roman

Der betrunkene Berg handelt von einer Buchhandlung, die sich auf 1700 Metern Höhe befindet. Die Buchhändlerin Katharina möchte die Zeit außerhalb der Saison nutzen, um selbst die bergige Landschaft ein wenig zu erkunden, als sie einen Mann im Eis der Alpen findet. Trotz anhaltender Bitten, ihn einfach dort liegen zu lassen, nimmt sie ihn mit und päppelt ihn in ihrer Buchhandlung wieder zu Kräften. An seinen Namen kann er sich nicht mehr erinnern, aber in seinen Fingern juckt es und es dauert nicht lange, da beginnt er, eine Skulptur aus dem Schnee zu bauen, die mehr über ihn verrät, als er ahnt.

Der Autor

Heinrich Steinfest ist ein österreichischer Autor und Künstler, der 1961 in Albury, Australien, geboren wurde. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet und erhielt darüber hinaus unter anderem den Heimito von Doderer-Literaturpreis (2010) und den Bayerischen Buchpreis (2016).

Leseland Hessen, Lesungen in Wiesbaden

Datum Autor/Leser Buch/Geschiuchte Ort
10.09.22 TanjaVoosen Die Zuckermeister Literaturhaus Villa Clementine
10.09.22 NadjaTomoum Das Geheimnis des Tutanchamun Museum Wiesbaden
10.09.22 Angelika Beltz Mord im Kirschgarten Buchhandlung „Buch vor Ort“
10.09.22 Paul-Henri Campbell Das magnetische Land Klosterhof der Kirche St. Elisabeth
10.09.22 Éva Fahidi-Pusztai Ich weiß bestimmt, ich werd‘ Dich wiedersehen Lutherkirche Wiesbaden
10.09.22 Dostojewskis Erben Ruhe in Frieden und träume süß Hochschul- und Landesbibliothek
10.09.22 STORM Trio STORM
Trio
STORM Trio in Comic-Concert
Kulturstätte Monta
10.09.22 Alexander Pfeiffer Mitternachtssymphonie Krypta der Marktkirche

Foto oben ©2022 Vinzent Weinbeer auf Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Mehr über das Lesefestival und das ganze Programm finden Sie unter www.leseland-hessen.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.