Was früher erstrebenswert klang, wird angesichts der Krise langsam zum Langeweilefaktor. Hinzu kommt das Wetter. Die Freizeitaktivitäten sin mehr eingeschränkt als im Sommer. Attraktive Hobbys bleiben auf der Strecke.

In diesem Jahr sind die eigenen vier Wände für die viele der Hauptaufenthaltsort. Irgendwann kommt Überdruss auf. Das muss nicht sein, denn wir leben in einem grandiosen Zeitalter, das die Langeweile schon am Router abblockt. Dieser Artikel gibt einige Tipps, wie sich die Zeit auch zu Hause vielseitig gestalten lässt.

Digitale Hobbys

Digitale Beschäftigungen ist für viele heute Alltag. Ganz gleich ob an der Bushaltestelle, auf dem Weg zur Arbeit: Spiele oder die neuesten Nachrichten aus Wiesbaden. Mit dem Handy begleiten sie einen überall. Digitales ist jetzt ungemein praktisch. Spiele, Bücher, Musik … vertreiben nicht nur die Langeweile, sondern erlauben es auch, auf Entfernung gemeinsam Spaß zu haben. Neue Hobbys entstehen. Streaming und avancieren zu Alltagsbeschägtigungen – sind es ehrlich betrachtet bereits sei längerem.

  • Streaming – Der bekannteste und größte Streamingdienst, Netflix, ist längst in einem Großteil der Haushalte angekommen. Zwar ist Netflix auch der teuerste Dienst, bietet aber die größte Auswahl, wenngleich genau dasanfangs manchmal überfordernd wirkt. Netflix kann häufiger über andere Dienste für einen gewissen Zeitraum kostenlos oder vergünstigt gebucht werden. Auch Prime Video wird immer interessanter. Der Dienst wird nicht eigens gebucht, sondern ist in Prime schlichtweg inkludiert. Neben den Inklusivserien und -filmen sind Titel zum Kauf oder als Leihe vorhanden. Die Nummer drei stellt Disney Plus dar. Neben den typischen Disneyfilmen und klassischen Serien ist hier die Heimat von Marvel und Star Wars.
  • Gaming – abseits der reinen Computer- und Konsolenspiele hat sich das Gaming ebenfalls ins Internet verlegt. Anbieter wie Steam sind für Spielbegeisterte ungemein interessant, denn dort gibt es Titel immer wieder zum Reinschnuppern oder zu günstigeren Preisen. Zugleich kommen auch hier die Streamingdienste immer mehr zum Vorschein. Sie funktionieren praktisch wie Netflix, der User zahlt also einen festen Monats- oder Jahresbetrag und kann nun zocken, so viel er wünscht. Eine interessante Facette des Gamings bilden das Gambling und die Online-Casinos. Sie bringen Casinofeeling direkt nach Hause, ganz ohne Dresscode und Öffnungszeiten. Hier lassen sich Online Casino Bewertungen lesen, um bei der Anbieterauswahl eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

All diese vorgestellten Möglichkeiten sind geräteunabhängig. Sowohl die Streamingdienste als auch die Gaming-Dienste sind auf den mobilen Zugang abgestimmt, wobei es sowohl bei Filmen als auch bei einigen Games mehr Spaß macht, wenn ein größerer Bildschirm mit im Spiel ist.

Beim Online-Gaming wird oft stark auf die Interaktion der Spieler gesetzt. Etliche Spiele lassen sich im Team-Moduszocken, natürlich auch mit einem entsprechenden Chat oder der Telefonie.

Selbst Hand anlegen: DIY

Das Heimwerken hat sich nicht nur längst zu einem Trend entwickelt, es bietet auch die beste Gelegenheit, Langeweile zu vertreiben. Wie schon ein Baumarkt in der Werbung verbreitet, gibt es immer etwas zu tun. Wer jetzt aber gleich an Renovierungsarbeiten und aufwendige Modernisierungen denkt, der vergisst die kreativen Aspekte des Heimwerkens:

  • Möbel restaurieren – dies birgt eine ganz besondere Faszination. Alte Möbelstücke werden aufbereitet und zu etwas Neuem gewandelt. Jedes restaurierte Stück ist ein absolutes Unikat, denn es erzählt eine Geschichte. Kein Möbelstück kommt ohne Macken und Kanten und sie verleihen ihm den besonderen Charme. Der Anfang ist leicht gemacht. Oft reicht es schonbei sich in der Straße die Augen offenzuhalten. Im Sperrmüll, vor Haustüren zur Mitnahme oder in den Kleinanzeigen finden sich meist passende Stücke.
  • Möbel bauen – alternativ lassen auch die ersten eigenen Möbelstücke bauen. Wer Tiere hat, der kann auch ein Gehege selbst erstellen. Im Grunde genommen ist der Möbelbau nicht allzu schwer, obwohl zuerst lieber mit einfachen Stücken begonnen wird. Dank YouTube gibt es unzählige Anleitungen, die auf den ersten Metern helfen.

Gewiss gehören auch häusliche Reparaturen oder Neugestaltungen mit in den Heimwerkerbereich. Sollte nicht immer schon der Flur neu gestaltet werden? Solange die Temperaturen noch mild sind, lässt sich auch am Außenbereich des Hauses arbeiten. Neue Terrassenfliesen lassen sich wesentlich einfacher verlegen, wenn die Sonne nicht mit maximalen Temperaturen auf den Rücken scheint. Und wer einen Garten hat, findet zu jeder Jahreszeit dort allerhand zu tun.

Künstlerische Hobbys

Die meisten Menschen haben eine gewisse künstlerische Ader. Ist nun nicht die perfekte Zeit, diese Ader zu entdecken?

  • Malen – dafür braucht es nicht viel. Und gerade am Anfang ist ohnehin der Weg das Ziel. Es muss nicht perfekt sein, man muss nur beginnen. Wer sich weiterbilden möchte, findet im Netz Tutorials und natürlich gute Online-Malkurse. Dasselbe gilt auch für das Zeichnen.
  • Musik – Gerade das Gitarren- und Keyboardspiel sind für Wohnungen geeignet und bieten die Chance, sich die ersten Schritte selbst beizubringen. Wieder liefert das Internet gute Anleitungen und nicht wenige Musiklehrer haben sich auf den Online-Unterricht
  • Schneidern – nicht jeder mag das Spiel mit Stricknadel und Wolle. Wer sich trotzdem betätigen möchte, der kann sich an Nadel und Schere Ob nun zu Beginn gleich eine Hose oder ein Shirt gefertigt werden oder ob aller Anfang nicht von Tischdecken, Platzdeckchen oder Topfhaltern bestimmt wird, darf jeder für sich entscheiden. Der Nachteil: Zum Schneidern ist eine Nähmaschine spätestens nach den ersten Gehversuchen notwendig. Beim händischen Nähen vergeht vielen die Freude.

Diese Freizeitbeschäftigungen sind nur ein kleiner Ausschnitt des Möglichen. Das Basteln steht ebenso hoch im Kurs wie das Schreiben, das digitale Zeichnen oder auch das Erstellen eigener Videos. Und auch in der Küche stehen jedem fantastische Möglichkeiten offen – Gewürze und Zutaten aus aller Welt erreichen uns per Lieferung und geben die Chance immer neue Kreationen zu wagen.

Malen und Zeichnen lässt sich bis zu einem gewissen Grad lernen – zumal bringt es das großartige Gefühl mit sich, etwas selbst zu schaffen. Bildquelle: @ Victoria Bilsborough / Unsplash.com

Ein Hobby ist immer eine Leidenschaft und jeder merkt schnell selbst, welche Leidenschaft den Antrieb verleiht. Zu Beginn dreht sich alles nur um die Überwindung, die oft davon abhält, einfach anzufangen. Hat man diesen Schritt hinter sich, darf probiert, etwas Neues getestet und wieder verworfen werden. Das, was letztlich die größte Freude bereitet, wird vielleicht zum lebenslangen Hobby.

Fazit – Neues ausprobieren bringt Freude

Es gibt unglaublich viele Beschäftigungen und Hobbys, die sich zu Hause verwirklichen lassen. Wer sich spaßeshalber einmal eine Liste mit Hobbys und Freizeitbeschäftigungen anschaut, der ahnt schon, dass man niemals alle innerhalb eines Lebens testen kann. Braucht auch niemand, denn der Spaß kommt bei den Dingen auf, die einen direkt ansprechen. Besonders bei den künstlerischen Beschäftigungen weiß man oft längst, was man schon immer einmal gerne ausprobieren wollte. Schaffenskraft bringt oft ungeahnte Befriedigung. Für Abwechslung sorgen schließlich das Streaming und Gaming – oder schlichtweg die Vielfalt der eigenen kreativen Interessen. (Foto: 2020 @ Burst / Unsplash.com)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Offen für Neues? Auf Kreativ Wiesbaden finden Sie eine Menge Anregungen, auch im Netzunter www.kreativ-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!