Der angehende Frisier Asen Milev ist Lehring des Monats der Handwerkskammer Wiesabden. Er wird von Friseurmeisterin Bisera Ukikj im Le Salon Bisera zu Friseur ausgebildet. 

Asen Milev war mit seiner Familie 2014 aus Bulgarien nach Wiesbaden gekommen, als 10-Jähriger. Nach dem Abschluss der Mittleren Reife in Erlangen war für ihn klar, dass er etwas Handwerkliches lernen möchte. Einen Beruf, bei dem er mit Menschen zu tun hat. Bei dem er gleich Feedback erhält. Friseur ist sein Traumberuf. Nach der Lehre möchte er auf jeden Fall seinen Meister machen und dann – in zehn Jahren vielleicht – einen eigenen Laden aufmachen.

„Wenn man Asen etwas sagt, kann man sich darauf verlassen, dass er das umsetzt. Er gibt sich so lange Mühe, bis er es hinbekommt.“ – Bisera Ukikj

Bisera Ukikj traut Milev das zu. Er habe das Zeug dazu. Die Friseurmeisterin weiß, wovon sie spricht. In ihrem Friseursalon in der kleinen Kirchgasse hat sie schon viele Praktikanten und Auszubildende kommen und gehen sehen. Viele haben motiviert angefangen. Viele, die Lust schnell wieder verloren. Bei Milev sei das anders. Ich sehe in ihm großes Potenzial, wenn er so weiter macht, kommt er weit.

„Er macht für mich Locken, er kann schon mal föhnen: er weiß die unterschiedlichen Föhnmethoden um Volumen zu erzeugen oder eben Volumen herauszunehmen.“ – Bisera Ukikj

Rückblickend ist der auszubildende heute genauso motiviert wie am ersten Tag seiner Ausbildung. Von seiner Motivation ist nichts verloren gegangen. Er höre zu, er sei sich seiner Verantwortung bewusst. Es macht Spaß in auszubilden, lobt die Friseurmeisterin ihren Milev. Er setzt sich mit der Materie auseinander: in der Praxis wie in der Theorie. 

„Milev ist im zweiten Ausbildungsjahr und darf schon relativ viel im Salon machen. Er ist quasi mein Assistent erledigt sehr viele Vorarbeiten.“ – Bisera Ukikj

Im vergangenen Jahr wurde Asen Milev von der Handwerkskammer ausgewählt, die Handwerkskammer Wiesbaden in Berlin beim Jugendbeirat für die Imagekampagne des ZDH zu vertreten. Ukikj erzählt, dass das für sie damals ausschlaggebend gewesen ist. Sie schlägt ihren Auszubildenden zum Auszubildenden des Jahres, und daraus wird der Auszubildende des Monats Januar.

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite der Handwerkskammer Wiesbaden zum Lehrling des Monats finden sie  unter www.hwk-wiesbaden.de.

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!