Im Vergleich zum Dezember 2021 entwickelt sich Wiesbadens Arbeitsmarkt weiter positiv. Vor allem im Rechtskreis vom Sozialgesetzbuch II ist ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen.

Erneuter geht die Arbeitslosigkeit auf Wiesbadens Arbeitsmarkt zurück. Im Dezember 2021 waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Wiesbaden insgesamt 15269 Menschen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat bedeutet dies einen Rückgang um 179 Personen oder -1,2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr sind damit im Dezember 1308 Menschen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen. Das entspricht einem Rückgang um -7,9 Prozent.

 „Auch im Dezember entwickelt sich der Arbeitsmarkt in Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis weiterhin positiv. Dies ist insbesondere auf den Rückgang an Arbeitslosen im Rechtskreis SGB II zurückzuführen. Der leichte Anstieg der Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB III und Rückgang der Stellenzugänge sind saisonüblich.“ – Alexander Baumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wiesbaden

Die Arbeitslosenquote liegt damit im Dezember 2021 bei 6,0 Prozent, und weist gegenüber dem Vormonat einen Rückgang um -0,1 Prozent aus, gegenüber Dezember 2020 sogar einen Rückgang um -0,5 Prozentpunkte.

„Im Jahresrückblick profitieren alle Personengruppen von der Erholung des Arbeitsmarktes und dem Rückgang der Arbeitslosigkeit. Auch die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen stieg gegenüber 2020 deutlich. Das Vorkrisenniveau aus 2019 ist jedoch noch nicht erreicht.“  – Alexander Baumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wiesbaden

Im Rechtskreis Sozialgesetzbuch III (SGB III), für den die Agentur für Arbeit Wiesbaden zuständig ist, stieg die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 50 Personen oder +1,3 Prozent. Im Rechtskreis SGB II, welcher im Agenturbezirk Wiesbaden in kommunaler Hand liegt, sank die Arbeitslosigkeit mit 229 Personen um -2,0 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr waren im Rechtskreis SGB III 2.024 Menschen weniger ohne Arbeit (-34,3 Prozent), im Rechtskreis SGB II waren es 716 Menschen mehr (+6,7 Prozent).

Der Bestand an sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Agenturbezirk Wiesbaden stieg gegenüber dem Vorquartal um +0,5 Prozent. 186.658 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte waren am 30.06.2021 im Agenturbezirk Wiesbaden tätig. Dies waren 3.619 Beschäftigungsverhältnisse mehr als ein Jahr zuvor (+2,0 Prozent).

Stadt Wiesbaden

In der Landeshauptstadt Wiesbaden waren 11385 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote betrug wie im Vormonat 7,4 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr sinkt die Arbeitslosenzahl insgesamt um 462 Personen (-3,9 Prozent).

Im Vergleich zum Vormonat stieg die Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB III im Dezember 2021 um 36 Personen (+1,6 Prozent), im Rechtskreis SGB II sank die Arbeitslosigkeit um 156 Personen (-1,7 Prozent). Im Bereich des Rechtskreises SGB II waren im Vorjahresvergleich 873 Personen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen (+10,7 Prozent), im Rechtskreis SGB III waren es 1.335 Menschen weniger (-36,2 Prozent).

Rheingau-Taunus-Kreis

Im Rheingau-Taunus-Kreis waren 3.884 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote im Dezember betrug wie im Vormonat 3,9 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen um 846 Personen (-17,9 Prozent).

Im Vergleich zum Vormonat waren im Rechtskreis SGB III 14 Personen mehr arbeitslos (+0,9 Prozent). Innerhalb des Rechtskreises SGB II sank die Arbeitslosigkeit im gleichen Zeitraum um 73 Personen (-3.0 Prozent). Für den Bereich des Rechtskreises SGB II ergibt sich im Vorjahresvergleich ein Rückgang um 157 Personen (-6,2 Prozent). Im Bereich des Rechtskreises SGB III waren es 689 Personen weniger (-31,1 Prozent) als vor einem Jahr.

Arbeitsmarkt-Perspektiven

Der Arbeitsagentur Wiesbaden wurden im Dezember 736 freie Stellen gemeldet. Dies sind 117 Stellen weniger (-13,7 Prozent) gegenüber dem Vormonat und 164 Stellen mehr (+28,7 Prozent) als vor einem Jahr. Mit 2.602 gemeldeten offenen Stellen ist der Bestand im Vorjahresvergleich um 374 Stellen größer (+16,8 Prozent).

Kurzarbeit

Im Dezember gingen nach vorläufigen Erhebungen bei der Arbeitsagentur 79 Kurzarbeitsanzeigen für 555 Personen ein. Der Agentur für Arbeit liegen inzwischen Daten über die tatsächlich realisierte Kurzarbeit bis einschließlich August vor. Im August 2021 haben im Bezirk der Agentur für Arbeit Wiesbaden 3.715 Personen tatsächlich kurzgearbeitet. Der Anteil der Kurzarbeiter an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten („Kurzarbeiter-Quote“) betrug 2,0 Prozent.

Bild oben ©2018 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Agentur für Arbeit in Wiesbaden finden Sie unter www.arbeitsagentur.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!