Sie haben lange nichts mehr an ihrer Web-Präsenz getan? Um sich stärker im Markt zu positionieren, könnte ein Design-Relaunch helfen. Wir empfehlen…

Smartphones, Tablet und Rechner begleiten den modernen Menschen einfach überall hin. Informationen, egal zu welchem Thema, können binnen weniger Sekunden beschafft werden. Webseiten sind das moderne Lexikon, auf denen wertvolle und weniger wertvolle Daten angezeigt werden. Geschäftlich setzen mittlerweile fast alle Unternehmen auf eine Webseite. Online Shops im Einzelhandel, Direktverkauf von der Hersteller-Webseite, digitale Dienstleistungen, Blogs, Ratgeberseiten und vieles mehr. Doch damit die potenziellen Kunden und Fans sich auch auf der Webseite einfinden, heißt es, modern und technisch aktuell zu bleiben. Hin und wieder sollte die eigene Webseite also doch einmal überarbeitet und einem Relaunch unterzogen werden. Diese aktuellen Trends helfen dabei.

Infinite Scrolling

Ein Trend, der nicht ganz neu ist, sich aber immer noch bewährt, ist das Infinite Scrolling – das endlose Scrollen. Diese Option ist gerade für Webseitenbetreiber sinnvoll, die besonders viel Information weitergeben wollen. Bei Online Shops, die ein endlos scheinendes Schuhsortiment anbieten, ist es viel einfacher, auf dem Handy zu scrollen als immer wieder zu klicken. Ähnliches trifft auf Spielewebseiten zu, die mehrere Hunderte Spiele anbieten. So können die Nutzer, die im NetBet Casino spielen, eine Oberkategorie auswählen und sich dann zum gewünschten Spiel durchscrollen. Dieser Trend bleibt also auch in diesem Jahr aktuell.

Farbverläufe

Minimalismus ist immer noch ein starker Trend, doch auf Farben möchten die User nicht mehr verzichten. Webseiten, die zum klaren Design Mut zur Farbe beweisen, kommen besonders gut an. Farbverläufe frischen das WWW auf und bringen Bewegung mit sich. Dabei muss es sich nicht immer um die komplette Webseite handeln, die von einem kräftigen Pink zum eisblauen Türkis wechselt. Es können auch einzelne Elemente bewusst gewählt werden, die sich vom Hintergrund abheben und damit die Bedeutung betonen.

Moderne Typografie

Moderne Typografie ©2022 Pexels

Individuelle und sehr große Typo

Zu den Farbverläufen gesellt sich eine große Typo, die ganz individuell platziert und passend zum Inhalt gewählt wird. Die Schrift rückt stärker in den Vordergrund und wird zu einem bestimmenden Gestaltungselement. Umso wichtiger, dass hier der perfekte Font gewählt wird. Serifen, Sans Serif oder ganz experimentell – nicht alle Schriften drücken die gleichen Werte aus. Künstler und Blogger können gewagtere Schriftarten wählen als eine Webseite, die Versicherungen oder Finanzprodukte anbietet.

3D-Elemente interaktiv

Mittendrin dabei sein, das wird mit vielen modernen Technologien möglich. Der 3D-Effekt ist eine solche Funktion, mit der die User das gewünschte Produkt vor dem Kauf aus allen Blickwinkeln betrachten können. Es müssen nicht mehr ganze Videos eingebunden werden, sondern die einzelnen Modelle integriert werden, die mit einem der vielzähligen 3D-Programme erstellt werden. Diese können mit dem Finger oder per Maus gedreht und gewendet werden. Auf diese Weise können Kunden im Einzelhandel viel schneller eine Entscheidung treffen.

Dark Mode

Ein weiterer Trend, der sich bei den Millionen Nutzern von Handys immer mehr durchsetzt, ist der Dark Mode. Ganze Betriebssysteme wie Microsoft bieten diese dunkle Variante des Bildschirms an. Gerade wer sich in einer schwach beleuchteten Umgebung befindet, setzt auf den Dark Mode, um die Augen vor dem sonst sehr grellen Bildschirm zu schonen. Viele Apps und Webseiten lassen sich mit einem Klick von der einen in die andere Variante verändern. Website-Designer integrieren einfach den Befehl “prefers-color-scheme” in das CSS-Protokoll und schon passt sich die Webseite an die Vorgaben des Users im Browser an.

Foto oben ©2022 ©2022 Pexels

Weitere Ratgeber Themen lesen Sie hier.

Was genau umfasst ein Relaunch? Die Antwort lesen Sie im Gabler Wirtschaftslexikon.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!