Kinderstrich, falsche Freunde, Drogen und knallharte Ehrlichkeit. Christiane F. schockiert mit ihrer Geschichte und dreht dem Leser den Kopf um 180 Grad in „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“.

Aktuell finden in Prag und Berlin die Dreharbeiten zu der von Constantin Television und Amazon Studios produzierten Serienadaption des Bestsellers Wir Kinder vom Bahnhof Zoo statt. Die Serie versammelt einen hochtalentierten Newcomer vor der Kamera: Regisseur Philipp Kadelbach inszeniert Jana McKinnon (Christiane), Michelangelo Fortuzzi (Benno), Lena Urzendowsky(Stella), Bruno Alexander (Michi), Jeremias Meyer (Axel) und Lea Drinda (Babsi) in den Rollen der berühmten Clique vom Bahnhof Zoo. 

Von Hanf zum Heroin

Die sechsjährige Christiane zieht mit ihren Eltern und der jüngeren Schwester nach Berlin-Kreuzberg. Christianes Eltern wollen sich selbstständig machen. Als das misslingt, müssen sie umziehen. Der Vater kommtmit der Situation nicht zurecht. Zuhause eskaliert die häusliche Gewalt. Christianes Mutter trennt sich. Doch auch mit dem neuen Freund wird es nicht besser.

Als Christiane auf die Oberschule kommt, ist sie beeindruckt von Kessi, einer Mitschülerin. Beide besuchen regelmäßig das Haus der Mitte, eine Jugendeinrichtung der evangelischen Kirche. Dort raucht Christiane zum ersten Mal Haschisch. Mit ihrer neuen Clique trinkt sie regelmöi0g Alkohol und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Hintergrund

Die Geschichte der Kinder vom Bahnhof Zoo bietet seit der Erstveröffentlichung des Buches im Jahr 1978 immer genug Stoff für Diskussionen. Die Serie ist eine moderne und zeitgenössische Interpretation, inspiriert von den packenden Memoiren von Christiane F. und folgt sechs Jugendlichen, die ungestüm und kompromisslos für ihren Traum vom Glück kämpfen. Sie sind keine Opfer, sondern jung, mutig und stark und ihre Geschichte ist absolut berührend und mitreißend. In acht Folgen zeichnet Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ein ebenso provokatives, kontroverses wie eindrückliches Bild der Berliner Drogen- und Clubszene.

Produktionsteam

Produzenten des Prime Originals sind Oliver Berben (Terror – Ihr Urteil, Schuld I-III, Die Protokollantin, Parfum, Shadowhunters) und Sophie von Uslar (Operation Zucker I-IIMitten in Deutschand: NSU, Tannbach – Schicksal eines Dorfes). Annette Hess (Weissensee, Ku’damm 56/59) ist Head-Autorin und Creative Producerin der Serie, Regie führt Philipp Kadelbach (Parfum, SS-GB, Unsere Mütter, unsere Väter). „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ entsteht als internationale Co-Produktion zwischen Constantin Television und Amazon. Als Co-Produzenten beteiligt sind außerdem Wilma Film (Prag) sowie die Produktionsfirma Cattleya (Italien). Den Weltvertrieb übernimmt Fremantle. Die Serie „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ wird bald schon in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv bei Prime Video zu sehen sein. (Bild: Comstantinfilm)

Weitere Filmnachrichten lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von zu Produktion finden Sie unter Constantin-film.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!