Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen sind ein erster Hoffnungsschimmer: die Botschaft der Lichtprojektion #Bleibtgesund“ in der neu gewonnen Freiheit mehr als nur daher gesagt. Sie ist existenziell. Ihr Titel: #Wiesbadenleuchtet. 

Die Illumination des Wiesbadener Kurhauses am Freitagabend unter dem Titel #Wiesbadenleuchtet war nirgends groß angekündigt. Nur wenige wußten davon und genossen in der Stille des lauen Frühlingsabends auf dem Bowling Green die farbenprächtige Lichtprojektion auf dem Wiesbadener Kurhaus. Das Raunen und staunen war deutlich zu hören. Die wenigen waren begeistert. Ebenso wie in den vergangenen Wochen auf dem Schlachthof-Gelände. Oder wenige Tage später an der Biebricher Allee, wo die Sektkellerei Henkell & Co. in ein Meer aus bunten Lichtern getaucht wurde. Auch der Nassauer Hof und das Jagdschloss Platte wurden bereits in bunte Lichtmeere getaucht.

„Wir statten zahlreiche Wiesbadener Veranstaltungen mit Licht-, Ton- und Videoequipment aus. Seit Wochen steht das Geschäft still. Wegen dem Coronavirus sind unsere Auftragsbücher leer.“ – Sprecher Florian Renschin.

Hinter der Lichtshow steckt die Firma audiluma – Veranstaltungstechnik GmbH. Nicht im Traum hätte Sie Anfang Januar geglaubt, was im März passiert ist. Da bewahrheitet sich die alte Phrase Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt –  mit der das Business treffsicher gern beschrieben wird. Das erste Quartal 2020 gibt diesem Satz eine völlig neue Dimension. In der Eventbranche geht es nicht mehr darum, wo auf die schnelle ein Fehlwender Spot aufzutreiben ist. Wie  der ausgefallene Moderator zu kompensieren ist? Wie Resttickets zu verkaufen sind? Die Welt steht still. Ohne wenn und aber sind alle Events abgesagt. Braucht keiner Licht, Ton und Videoinstallationen. Macht sich in der Szene Langeweile breit.

Lichtprojektion Kurhaus Wiesbaden

 

Langeweile in Corona Zeiten? Auch wenn es nicht viel zu tun gibt. Wer lang genug in der Branche ist, schaut sich an was passiert und hofft jeden Tag, dass es aufwärts geht. Azubis, die frisch von der Schule komme oder eben erst ein, zwei Jahre in dem Job arbeiten, haben es hier deutlich schwerer. Und weil Technik und Zeit da sind, werden sie selbst aktiv. Die Lichtshow bietet die Azubis von audiluma die Gelegenheit , die auftragsfreie Zeit zu nutzen und sich in nachhaltigen Projekten auszuprobieren. Nachhaltig, soweit etwas davon bekannt wird, sind die Projekte auf jeden Fall. Wir hatten davon mitbekommen. Das Ergebnis der Lichtshow am Kurhaus … seht selbst. By the Way, am Rande haben wir erfahren, dass es am Kurhaus nicht die letzte Lichtprojektion gewesen ist. Doch wie bei all den bisherigen, bleiben auch die künftigen mehr oder weniger geheim. Alles andere wäre in Zeiten des erweiterten Kontaktverbots kontraproduktiv. Wir sind gespannt.

Impressionen der Lichtprojektion

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Firma audiluma finden Sie unter.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!