Das Kunsthaus auf dem Wiesbadener Schulberg ist Treff- und Anziehungspunkt für Künstler und Künstlerinnen sowie Kunstinteressierte. Es besteht aus einem Altbau sowie aus einem 2011 entstandenem Neubau und beherbergt zwei Ausstellungsräume: Die über 300 Quadratmeter große ebenerdige Kunsthalle und die ehemalige Aula des Kunsthauses.

Kunsthaus Wiesbaden, kurzgefasst

Was: Kunsthaus, Ausstellungsraum, Lebensraum und Artothek
Wann: ganzjährige Ausstellungen und „Herberge“
Öffnungszeiten:  Mo geschlossen, Di, Mi, Fr – So 11:00—17:00 Uhr, Do 11:00—19:00 Uhr geöffnet.
Wo: Kunsthaus,

Im Altbau befinden sich Ateliers für Wiesbadener Künstler und internationale Stipendiaten. Im Untergeschoss des Neubaus ergänzt die die Artothek die Vielfalt. In der der Artothek können Kunstwerke wie Gemälde, Grafiken, Plastiken und Objekte gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.

In seiner Multifunktionalität ist das Kunsthaus ein lebendiger Ort, der verschiedenste Facetten künstlerischen Schaffens konzentriert und Impulse gibt für Kreativität und Begegnung.

Ausstellungen und Nutzung

Die vielfältige Nutzung begründet das reiche Angebot. Es werden Werke regional bis international arbeitender zeitgenössischer Künstler, Wiesbadener Sammlungen, thematische und monografische Ausstellungen gezeigt und Veranstaltungen durchgeführt, die sich zwischen Performance, Installation, Klangkunst und aktuellem Musikschaffen bewegen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!