Friedrich-Ebert-Allee, wird an Fahrbahn und Verkehrsführung gearbeitet, lassen sich Sperrungen nicht immer verhindern. Die Landeshauptstadt bitte um Nachsicht. 

+++ Vollsperrung im Bereich Friedrich-Ebert-Allee / Lessingstraße +++

Ab morgen, Mittwoch, 29. August, erfolgen weitere Arbeiten zur Einrichtung der Radverkehrsanlagen in der Friedrich-Ebert-Allee im Auftrag des Tiefbau- und Vermessungsamtes.

Kein Linksabbieger-Verkehr

In diesem Zusammenhang ist ab Montag, 3. September, ein Linksabbiegen von der Friedrich-Ebert-Allee in die Lessingstraße nicht mehr möglich. Eine entsprechende Umleitung ist ausgewiesen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 21. September abgeschlossen sein.

Am Besten umfahren

Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für eventuell auftretende Verkehrsbehinderungen gebeten. Des Weiteren wird empfohlen, den gesperrten Bereich weiträumig zu umfahren.

Wie lange der Kreuzungsbereich gesperrt bleibt, ist nicht bekannt – nur dass die arbeiten insgesamt bis zum 21. September andauern.

Radverkehrsanlage

Eine Radverkehrsanlage ist vorrangig für die Benutzung mit dem Fahrrad vorgesehen und ein Oberbegriff für Unterschiedliches: Sie kann baulich hergestellt sein (z. B. ein Radweg, in der Schweiz Veloweg), durch Markierungen gegen benachbarte Verkehrsflächen abgegrenzt sein (Radfahr- und Schutzstreifen, in der Schweiz zusammen: Velostreifen) oder durch verkehrsregelnde Maßnahmen eingerichtet werden (z. B. eine Fahrradstraße). Im engeren Sinne bezieht sich das Wort auf Anlagen für den fließenden Radverkehr, wie beispielsweise Radwege mit oder ohne Benutzungspflicht, Radfahrstreifen, Schutzstreifen, aufgeweitete Radaufstellstreifen; im weiteren Sinne können auch Fahrradabstellanlagen mitgemeint sein. Wir sind gespannt auf die Lösung an der Friedrich-Ebert-Allee. (Quelle: Wikipedia)

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!