Kultusminister Alexander Lorz: „Über viele Jahrzehnte im Einsatz für den Ausbau des Ganztagsprogramms“ hat sich Guido-Carl Seelmann-Eggebert verdient gemacht.

Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat vergangene Woche Freitag wie üblich in Stellvertreterfunktion für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an Dr. Guido-Carl Seelmann-Eggebert aus Wiesbaden das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Bei der Verleihung in der Dienstvilla des Hessischen Ministerpräsidenten erklärte der Minister, dass sich der Sozial-Pädagoge über Jahrzehnte für die Entwicklung der Ganztagsschulen in Hessen und Deutschland verdient gemacht habe. Ich freue mich sehr, ihm diese besondere Auszeichnung überreichen zu dürfen.

Zur Person

Dr. Guido-Carl Ernst Seelmann-Eggebert, geboren am 26. Dezember 1946 in Königs Wusterhausen, studierte an der Goethe-Universität Frankfurt und legte 1972 die Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Haupt- und Realschulen ab. Anschließend absolvierte er ein Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Abschluss als Sozial-Pädagoge. Nach seiner Einstellung in den Schuldienst war er in die Initiierung und Umsetzung der ersten Wiesbadener Ganztagsschule an der Hermann-Ehlers-Schule eingebunden. 1996 wurde er zum Rektor ernannt und war bis zum Eintritt in den Ruhestand 2012 an der Schule tätig.

Höchste Auszeichnung des Bundes

Seelmann-Eggebert ist seit 1993 im Landesverband Hessen des Ganztagsschulverbands e.V. engagiert, den er von 2003 bis 2021 als Vorsitzender leitete. Von 2012 bis 2021 war er zudem im Bundesvorstand des Ganztagsschulverbands aktiv. „Das Verdienstkreuz am Bande ist eine der höchsten Auszeichnungen in der Bundesrepublik, und sie wird nicht jedem zuteil. Ich gratuliere Ihnen, lieber Herr Dr. Seelmann-Eggebert, herzlich und wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute“, hielt der Minister abschließend fest.

Foto oben ©2022 HKM/Paul Müller

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Staatskanzlei Hessen finden Sie unter staatskanzlei.hessen.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!