Die Nachricht ist kaum zu fassen. Im Interview Anfang Dezember hatte Jennifer Keddy noch gelacht und gestrahlt. Wir drücken die Daumen. 

Die ehemalige Bundesligaspielerin des VC Wiesbaden Jennifer Keddy, ist an einem Tumor erkrankt. Die US-Amerikanerin hatte den Verein nach Weihnachten verlassen und war für die notwendig gewordene Operation zu ihrer Familie in ihre Heimat zurückgekehrt.

„Jennifers Diagnose war natürlich für sie selbst, aber auch für uns alle ein schwerer Schlag.“ – Nicole Fettig, VCW-Geschäftsführerin

Wie die VCW-Geschäftsführerin Nicole Fettig am Donnerstag in einer Pressemitteilung erklärte, habe die 26-Jährige Mittelblockerin den Eingriff bereits hinter sich und wird nun in ihrer Heimat Missoula Montana weiter behandelt. Mit dem Zurückhalten der eigentlichen Diagnose habe der VCW auf ausdrücklichen Wunsch von Keddy bis jetzt gewartet. „Diesem Wunsch haben wir selbstverständlich entsprochen,“ so Nicole Fetting.

„Jennifer ist Teil der VCW-Familie. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir ihr zur Seite stehen.“ – Nicole Fettig, VCW-Geschäftsführerin

Gemeinsam mit ihrer Familie habe sich Jennifer nun zu dem mutigen Schritt entschieden, mit ihrer Krankheit in die Öffentlichkeit zu gehen. Davor habe man beim VC Wiesbaden allergrößten Respekt. „Jennifer ist Teil der VCW-Familie. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir ihr zur Seite stehen. Unser Team und unsere Fans nehmen großen Anteil. Wir wünschen unserer ehemaligen Mittelblockerin und ihrer Familie alle Kraft dieser Welt, um diese Krankheit zu besiegen.“

Spendenaufruf

Jennifer Keddy und ihre Familie bitten um Spenden, die Jennifer bei ihrem Behandlungs- und Heilungsverlauf unterstützen. Der VC Wiesbaden hat dafür eigens eine Internetseite eingerichtet. Sie ist unter dem Link https://www.gofundme.com/help-jennifer-keddy-spike-cancer zu erreichen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!