Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
VC Wiesbaden : MTV Stuttgart | 12.02.2017 | 3:2 im Tie-Break ©2017 Volker Watschounek

VC Wiesbaden erwartet den Tabellendritten Stuttgart

Nach der maximalen Punktausbeute aus den letzten beiden Auswärtsspielen haben sich Wiesbadens Volleyball-Damen für ihr Heimspiel am Samstag einiges Vorgenommen. Gegner ist der Tabellendritte und amtierenden Pokalsieger Allianz MTV Stuttgart. Da zählt jede Unterstützung.

Volker Watschounek 7 Jahren vor 0

Die Bilanz der Teams ist eindeutig. Fünfmal standen sich der VC Wiesbaden und der MTV Stuttgart seit 2015 in der Volleyball-Bundesliga gegenüber. Viermal haben die Damen des MTV gewonnen.

Wenn am Samstag die Damen des VC Wiesbaden und des MTV Stuttgart auflaufen, wird die Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit zu einem Hexenkessel werden. Auf welche Seite sich der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling stellen wird, steht außer Frage. Zusammen mit Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich, beide haben sich angekündigt, wird sein Herz für den VC Wiesbaden schlagen.

Volleyball-Bundesliga Frauen, kurz gefasst

1. Bundesliga – VC Wiesbaden – Allianz MTV Stuttgart
Wann: Samstag, 2. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Wo: Sporthalle, Platz der Deutschen Einheit, 65185 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 11,00 Euro

Tickets für das Spiel sind unter www.vc-wiesbaden.de/tickets oder an der Abendkasse erhältlich.

Schwer zu fassen, doch das ist Volleyball. Trotz der 210 Kilometer großen Distanz der Landeshauptstädte ist Stuttgart für die Hessinnen ein Liga-Nachbar – geografisch betrachtet (Anmerkung der Redaktion: Berlin, Münster, Schwerin – kein anderer Spielort liegt näher zu Wiesbaden). Immer wieder waren die Duelle zwischen Stuttgart und Wiesbaden äußerst knapp. Zwei der letzten drei Spiele entschied der Tie-Break. Unvergessen ist das Pokal-Halbfinale im Dezember 2012 in der Stuttgarter SCHARRena. Mit einem überraschend deutlichen 3:0-Erfolg zogen die Wiesbadenerinnen damals in das Finale des DVV-Pokals ein.

Beste Erinnerungen

Gegen Ende des Jahres 2017, wird die Pokalauslosung zum Déjà-vu. Erneut wird der VC Wiesbaden im Pokalhalbfinale am 20. Dezember auf die Schwäbinnen treffen (Anmerkung der Redaktion: drei von fünf Pokalspielen hat der VCW gewonnen). Auch wenn mancher es meinen könnte, gilt die Bundesligabegegnung nicht als Gradmesser. „Wir gehen nicht als Favoriten in diese Partie. Wir sind die wesentlich jüngere Mannschaft, die versuchen wird, gegen Stuttgart ihr Bestes abzurufen“, analysiert VCW-Cheftrainer Dirk Groß die Ausgangslage.

„Wenn wir es schaffen, wieder alle gemeinsam eine Höchstleistung abzurufen, ist in diesem Spiel alles möglich!“ – Dirk Groß, Chef-Trainer

Auf der anderen Netzseite erwartet den VC Wiesbaden eine alte Bekannte: Molly McCage, letztes Jahr noch im Trikot der Wiesbadenerinnen auf dem Feld, ist die aktuelle Topscorerin heute bei Allianz MTV Stuttgart. „Ich freue mich, sie spielen zu sehen! Wir sind gut auf sie vorbereitet und werden alles daran setzen, ihr in den schnellen Angriffen die Gefährlichkeit zu entziehen“, verspricht Groß, der insbesondere in der Geschlossenheit seiner Mannschaft eine Stärke sieht.

Live im Internet

Wer das Spiel nicht live in der Arena am Platz der Deutschen Einheit verfolgen kann, aber ein Tablet oder Handy zur Hand hat, darf sich freuen. Das Duell zwischen den beiden „Nachbarn“ wird von sportdeutschland.tv im Internet übertragen. Außerdem gibt es den Live-Ticker des VC Wiesbaden..

Nach dem Bundesliga-Heimspiel geht es für die Wiesbadenerinnen am kommenden Wochenende in das niederbayerische Vilsbiburg – zum Spiel gegen die Roten Raben. Das Spiel beginnt am 9. Dezember 2017 um 19:00 Uhr.

Volleyball Damen Bundesliga Tabelle

Mannschaft Spiele Siege Sätze Punkte
1 SSC Palmberg Schwerin 6 6 18:01 18
2 Dresdner SC 6 5 17:06 15
3 Allianz MTV Stuttgart 5 4 14:05 13
4 USC Münster 6 4 12:08 12
5 Ladies in Black Aachen 6 4 13:09 11
6 VC Wiesbaden 6 4 14:10 11
7 Rote Raben Vilsbiburg 6 3 11:10 9
8 SC Potsdam 5 1 07:14 3
9 Schwarz-Weiß Erfurt 5 0 02:15 1
10 VCO Berlin 6 0 02:18 0
11 VfB Suhl LOTTO Thüringen 5 0 01:15 0

Volleyball 1. Bundesliga der Frauen nach dem 6. Spieltag ∆

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.