Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Saison 2018/2019 |12. Spieltag | Karlsruher SC - SV Wehen Wiesbaden / 2:5

SVWW schlägt Tabellenführer und fiebert der Relegation entgegen

Der SV Wehen Wiesbaden hat am Samstagnachmittag Spiel den VfL Osnabrück mit 1:0 besiegt. 7500 Zuschauer sahen ein starkes Spiel. Einen Spieltag vor Saisonende ist damit gewiss, Wiesbaden steht in der Relegationsrunde. Gegner ist der Karlsruher SC.

Volker Watschounek 5 Jahren vor 0

Um von dem Aufstieg zu träumen, ist es nie zu früh. Der SVWW hat Platz drei erreicht, mehr aber auch nicht – sagte Trainer Rüdiger nach dem Spiel gegen Osnabrück.

Vor dem Duell mit den Westfalen hat der SVWW vier Punkte Rückstand auf den Karlsruher SC und vier Zähler Vorsprung auf Halle. Nach dem Spiel hat sich daran nichts geändert. Der direkte Aufstieg ist für die Spieler des SVWW nicht mehr zu erreichen (siehe Tabelle unten), Platz drei ist den Wiesbadener aber auch nicht mehr zu nehmen. Das heißt, es geht in die Relegation.

Relegation

Die beiden Relegationsspiele gegen Ingolstadt oder Sandhaufen – der Gegner steht noch nicht fest – finden im Anschluss an den letzten Spieltag statt. Am 24. und 28. Mai, zuerst im eigenen Stadion, dann auswärts, stehen Wiesbadens Fußballer in der Relegation gegen das drittschlechteste Team der zweiten Liga auf dem Platz. Alle Infos zum nächsten Gegner …

Nachrichten des SVWW…

SV Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrbrück 1:0 (1:0)

Wiesbaden: Kolke – Kuhn – Mockenhaupt – Lorch (78. Modica) – Mintzel – Mrowca – Titsch Rivero – Shipnoski – Dittgen (75. Diawusie) – Schmidt (10. Schönfeld) – Schäffler

Osnabrück: Kühn – Susac – Taffertshofer – Konrad (81. Heider) – Blacha – Farrona – Pulido – Agu – Ouahim – Tigges – Alvarez (70. Amenyido) – Girth (64. Pfeiffer)

Tore: 1:0 Schönfeld (34.)
Gelbe Karten: Kuhn, Lorch, Titsch Rivero, Shipnoski, Schäffler / Konrad, Ouahim

Schiedsrichter: Schmidt (Stuttgart)
Zuschauer: 7500

Stimmen nach dem Spiel

Patrick Schönfeld nach dem Spiel SVWW vs. VfL Osnabrück

Daniel Thioune nach dem Spiel SVWW vs. VfL Osnabrück

Alf Mintzel nach dem Spiel SVWW vs. VfL Osnabrück

Saison 2018.2019, 3. Liga, 36. Spieltag, Ergebnisse

Hallescher FC Eintracht Braunschweig 1 – 0 (1:0)
Energie Cottbus VfR Aalen 2 – 1 (1:1)
Hansa Rostock KFC Uerdingen 05 1 – 1 (1:1)
SV Wehen Wiesbaden VfL Osnabrück 1 – 0 (1:0)
SpVgg Unterhaching Sportfreunde Lotte 3 – 0 (1:0)
 Würzburger Kickers 1. FC Kaiserslautern 2 – 0 (1:0)
SV Meppen  Carl Zeiss Jena 0 – 1 (0:1)
TSV 1860 München Fortuna Köln 3 – 2 (2:2)
Sonnenhof Großaspach FSV Zwickau 5 – 2 (3:1)
Preußen Münster Karlsruher SC 1 – 4 (0:2)

Saison 2018.2019, 3. Liga, 36. Spieltag, Tabelle

Verein Spiele S U N Tore Tordiff. Punkte
1. VfL Osnabrück 37 22 10 5 55-27 28 76
2. Karlsruher SC 37 20 11 6 62-35 27 71
3. SV Wehen Wiesbaden 37 21 4 12 68-45 23 67
4. Hallescher FC 37 18 9 10 44-32 12 63
5. Würzburger Kickers 37 15 9 13 54-44 10 54
6. Hansa Rostock 37 14 12 11 46-45 1 54
7. Preußen Münster 37 15 7 15 48-48 0 52
8. FSV Zwickau 37 13 10 14 47-47 0 49
9. 1. FC Kaiserslautern 37 12 12 13 45-49 -4 48
10. KFC Uerdingen 05 37 14 6 17 45-59 -14 48
11. TSV 1860 München 37 12 11 14 48-48 0 47
12. SV Meppen 37 13 8 16 46-49 -3 47
13. SpVgg Unterhaching 37 10 15 12 49-45 4 45
14. Eintracht Braunschweig 37 10 14 13 47-53 -6 44
15. Energie Cottbus 37 12 8 17 50-57 -7 44
16. Carl Zeiss Jena 37 10 13 14 44-57 -13 43
17. Sonnenhof Großaspach 37 8 18 11 36-39 -3 42
18. Sportfreunde Lotte 37 9 13 15 30-44 -14 40
19. Fortuna Köln 37 9 12 16 38-62 -24 39
20. VfR Aalen 37 6 12 19 44-61 -17 30
Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.