Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Standing Ovation in der Caligari Filmbühne.

Stehende Ovationen für Ehrenpreisträgerin Adele Neuhauser

Das 20. Deutsche FernsehKrimi-Festival erlebte am Sonntagabend seinen ersten Höhepunkt. Im Rahmen Festivals wurde die österreichische Schauspielerin Adele Neuhauser für ihre charaktervolle Darstellung der Kommissarin Bibi Fellner ausgezeichnet.

Redaktion 3 Monaten vor 0

Adele Neuhauser, ihre einzigartige Interpretation der Kommissarin Bibi Fellner im Wiener Tatort rührte das Publikum in der ausverkauften Caligari FilmBühne zu Tränen. 

Die Verleihung des Ehrenpreises des Deutschen FernsehKrimi-Festivals geriet gestern Abend zu einem bewegenden Moment, als die Schauspielerin Adele Neuhauser die Bühne betrat. Vor einem begeisterten Publikum in der ausverkauften Caligari FilmBühne wurde Neuhauser für ihre Darstellung der eigenwilligen Kommissarin Bibi Fellner geehrt.

Ich bin ein absoluter Fan von Adele Neuhauser. Sie ist eine großartige Preisträgerin – sehr würdig des 20jährigen Jubiläums!.

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Adele Neuhauser, bekannt aus dem Wiener Tatort, erhielt den begehrten Ehrenpreis für ihre schauspielerische Gesamtleistung und ihre einzigartige Interpretation der Figur Bibi Fellner. Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende überreichte den Preis persönlich und bezeichnete Neuhauser als eine würdige Preisträgerin im Jubiläumsjahr des Festivals.

Überraschungsgast Harald Krassnitzer, Neuhausers Schauspielkollege im Wiener Tatort, würdigte ihre Leistung mit einer emotionalen Laudatio, in der er ihr großes schauspielerisches Können immer wieder lobte. Er betonte ihre Fähigkeit, Authentizität und Wahrhaftigkeit in jeder Szene zu vermitteln.

Adele Neuhauser als Bibi biedert sich bei niemandem an, sie wirft sich auch dem Publikum nicht an den Hals. Gerade darum fliegen ihr die Herzen zu, weil sie uns nie etwas vorgaukelt, obwohl sie natürlich auch eine begnadete Gauklerin, eine Erzkomödiantin, ein Harlekin ist.

Knut Elstermann

Die Jury des Deutschen FernsehKrimi-Festivals unterstrich die Bedeutung von Neuhausers Beitrag zur Schauspielkunst im Krimi-Genre. Knut Elstermann, Filmjournalist und Mitglied der Jury, hob hervor, dass Neuhausers Darstellung von Bibi Fellner durch ihre Ehrlichkeit und Unmittelbarkeit das Publikum in ihren Bann ziehe.

In ihrer Dankesrede zeigte sich Adele Neuhauser überwältigt und glücklich über die Auszeichnung. Sie betonte, dass der Ehrenpreis für sie eine besondere Bedeutung erlangt habe, nachdem sie das Ausmaß der Anerkennung und Wertschätzung erfahren habe.

Es freut mich, dass ich mit dieser eigenwilligen Kommissarin Bibi Fellner die Herzen so vieler Menschen erreiche! Aus dieser Vielzahl von großartigen Ermittlern im deutschsprachigen Raum mit dem Ehrenpreis des Deutschen FernsehKrimi-Festivals ausgezeichnet zu werden, ist schon besonders.

Adele Neuhauser

Kulturamtsleiter Jörg-Uwe Funk würdigte Neuhauser als würdige Fortführung der Reihe von Ehrenpreisträgern des Festivals. Er unterstrich die internationale Beachtung, die Neuhauser mit ihrer Darstellungskunst erlangt hat.

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende überreicht Adele Neuhauser den Preis des Krimi Festival
Foto: Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende überreicht Adele Neuhauser den Preis des Krimi Festival 2024 Deutsches Fernsehkrimi Festival/Jason Sellers

Vorschau auf die Festivalhighlights 

Das Festival startet heute mit dem Wettbewerb um die Krimiserie des Jahres. Besucherinnen und Besucher können sich unter anderem auf die Schauspielenden Heino FerchHenriette ConfuriusJonathan Berlinsowie auf fünf spannende Produktionen freuen – darunter um 19.10 Uhr die Hessenpremiere von Zeit Verbrechen, basierend auf Fällen aus dem gleichnamigen Erfolgspodcast.

Zur Eröffnung des Wettbewerbs um den 20. Deutschen FernsehKrimi-Preis kommen am Dienstag Peter KurthPeter SchneiderSascha NathanKatrin Wichmann und Regisseur Thomas Stuber nach Wiesbaden. Das Team präsentiert die Premiere des Hallenser Polizeiruf 110 – Der Dicke liebt.

Am Mittwoch und Donnerstag erwartet das Festival u.a. die Schauspielenden Nina Gummich, Hanno Koffler,Ulrike C. Tscharre, Alicia von Rittberg, Cornelia Gröschel und Felix Klare sowie die Regisseure Bastian Günther, Daniel Prochaska und Lena Stahl. Die Filmgespräche im Anschluss an die Vorführungen – auch in diesem Jahr ein Highlight des Festivals – führt Filmexperte Knut Elstermann.

Am Donnerstag diskutieren um 17 Uhr Experten unter dem Motto Tatort KI über die Frage, wie Künstliche Intelligenz den Fernsehkrimi von morgen beeinflusst. Wer bereits heute die Filmschaffenden von morgen kennenlernen möchte, hat hierzu Gelegenheit um 21 Uhr im Rahmen der Vorstellung der Nominierten des Drehbuch-Nachwuchspreises 2024 in der Caligari FilmBühne. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Die Preisverleihung des 20. Deutschen FernsehKrimi-Festivals findet am Freitag, 22. März, um 20 Uhr in der Caligari FilmBühne statt. Karten für alle Veranstaltungen gibt es in der Tourist-Information.

Über das Deutschen FernsehKrimi-Festival

Der Ehrenpreis des Deutschen FernsehKrimi-Festivals wird seit 2019 für besondere Verdienste um den Fernsehkrimi verliehen. Die Auszeichnung wird vom Kulturamt Wiesbaden unterstützt und von der SV SparkassenVersicherung gesponsert. Zu den bisherigen Preisträgern zählen prominente Persönlichkeiten wie Ulrike Folkerts, Matthias Brandt und Anna Schudt.

Foto ©2024 Deutsches Fernsehkrimi Festival/Jason Sellers

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum FernsehKrimi Festival finden Sie unter fernsehkrimifestival.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann