Neben Leselektüre, Filmen, Musik finden Sie in der digitalen Stadtbibliothek auch Lernsoftware für Kinder und Erwachsene, etwa um eine neue Sprachen zu lernen.

Auf dem Weg nach Hause nich mal schnell in die Stadtbibliothek und sich fürs Wochenende mit Büchern eindecken, das war einmal. Die Bücher vergessen zurück zu bringen – Vergangenheit. Besonders jüngere schätzen das Angebot der Onleihe. Statt in Zettelkästen oder in Regalen nach den Büchern zu stöbern, klicken sie online lieber kurz rein und wählen dann nach eigenem Gusto ihr Lieblingsbuch für ein paar Tage aus. Auch dafür braucht es einen Bibliotheksausweis.

Kostenloser Testzugang

Jetzt sind Sie an der Reihe. Wenn Sie noch keinen Bibliotheksausweis für die Stadtbibliotheken Wiesbaden haben und die Online-Angebote der Stadtbibliotheken unverbindlich testen möchten, können Sie das gleich hier ausprobieren. Um die Zeit im Lockdown für Sie angenehmer zu machen, bieten die Stadtbibliotheken Ihnen die Möglichkeit, mit einem kostenlosen Testzugang die Onleihe auszuprobieren. Und, – gab es den Testzugang bisher lediglich für vier Wochen, so können Sie die Onleihe ab sofort für drei Monate ausprobieren.

Anmelden und los stöbern

Einen Zugang zum Angebot der Wiesbadener Stadtbibliotheken gibt es ganz einfach. Sie müssen nur das das Online-Formular der Stadtbibliotheken online ausfüllen und einen Testzugang anfordern. Nach Eingang Ihrer E-Mail / Daten aus dem Kontaktformular, erhalten Sie die vorübergehenden Zugangsdaten per E-Mail. Nicht als Autoresponder, sondern individuell erstellt. Mit den den Zugangsdaten steht Ihnen die Welt von Wiesbadens Bibliotheken offen.

Vielfalt Bibliothek

Die Stadtbibliotheken halten eine Vielzahl von digitalen Medien für jede Altersstufe bereit. Es gibt e-Books und e-Zeitschriften, Musik zum Streamen und als Download sowie interaktive Apps für Kinder und Jugendliche. Weitreichende Recherchemöglichkeiten bieten die Online-Lexika sowie die Wissens-Datenbanken.Und auch wenn alle Medien digital vorliegen, so ist die Ausleihe an die verfügbaren Lizenzen gebunden. Das heißt, auf einen aktuellen Bestseller müssen Sie unter Umständen schon mal zwei, drei Tage lang warten – können ihn aber auch vorbestellen.

Die Vielfalt der Online-Bibliotheken können Sie unter www.wiesbaden.de einsehen. Wie sie auf die Medien zugreifen, bleibt ihre Sache: Online gibt es zwei Möglichkeiten: entweder über den Internet-Browser – oder per  Gratis-App aus dem Play Store oder App Store. Zugangsvoraussetzung ist der Wohnort Wiesbaden oder eine Gemeinde im Einzugsgebiet.

Erst testen, dann bestellen

Nach Ablauf der Testphase kann vor Ort ein Leseausweis ausgestellt werden; für alle ab 18 Jahren gilt für 365 Tage die Jahresgebühr in Höhe von 15 Euro. Den Ausweis gibt es in der Stadt- und Musikbibliothek in der Mauritius-Mediathek, in einer der Stadtteilbibliotheken oder in der Fahrbibliothek. Die Öffnungszeiten sind online einsehbar. Mit einem gültigen Ausweis ist dann das gesamte Angebot der Stadtbibliotheken nutzbar.

Ausleihmodalitäten

Die Leihfrist, auch online, beträgt für alle Medien  vier Wochen. Nutzer von Medien können diese dreimal verlängern. Ausgenommen sind Hardware, Filme, Zeitschriften – bzw. Medien, für die eie Vorbestellung vorliegt. Ist ein Medium gerade nicht verfügbar, können Sie dieses für sich vormerken lassen. Gekennzeichnete Präsenzbestände können nicht ausgeliehen werden. Medien müssen an derselben Ausleihstelle, wo sie entliehen wurden, zurückgegeben werden.

Kosten (Ausschnitt)

Es gilt das jeweils gültige Entgeltverzeichnis als Anhang der Benutzungsordnung. Die Ausleihe ist kostenlos. Abweichend hiervon kostet die Ausleihe von Filmen und Konsolenspielen 1,00 beziehungsweise 2,00 Euro für eBook-Reader. Bei Überschreitung der Leihfrist entstehen Säumniskosten. Beschädigte und verlorene Medien müssen ersetzt werden. Vormerkungen kosten 1,50 Euro. Die vollständige Nutzerordnung mit Gebührenverzeichnis können Sie sich hier herunterladen.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Stadt- und Musikbibliothek finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!