Pendler und Besucher werden den neuen Service schnell zu schätzen wissen: Die neue Anzeige, wo in Wiesbaden ein freier Parkplatz zu finden ist. Im Rahmen des Projektes DIGI-P (Digitalisierung des Parkens) hat ESWE Verkehr in den in den vergangenen Monaten die Parkflächen am Moltkering, Hauptbahnhof, in der Friedrich Ebert-Allee mit Parkplatzsensoren ausgestattet. Damit ist die Auslastung der genannten Parkflächen für die genannten Parkflächen jederzeit in Echtzeit abzurufen. Wir haben die Daten als iFrame in die Seite eingebunden.

Am vierten Standort, dem P+R Parkplatz Mainzer Straße Ost, ist das aufgrund von Vandalismus aktuell nicht möglich.

Parkplatzbelegung in Echtzeit

Die erhobenen Daten werden außerdem in den Verkehrsleitrechner des städtischen Verkehrssteuerungssystems DIGI-V eingespeist und auf dem Mobilitätsdaten-Marktplatz (MDM) veröffentlicht, so dass sie auch für Anwendungen Dritter zur Verfügung stehen. Von der Nutzung der Daten verspreche sich Verkehrsdezernent Andreas Kowol eine gleichmäßigere Auslastung der P+R Parkflächen und weniger Parksuchverkehr. Als Plus für alle Besucher, stehen die Daten auch für Anbieter von Navigationssystemen und anderer Apps zur Verfügung. Darüber hinaus soll das neue System zur besseren Verknüpfung des Autoverkehrs mit Angeboten des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) beitragen.

„Wenn ich als Pendler schon vor der Ankunft am Parkplatz die aktuelle Auslastung kenne, kann ich meine Entscheidung, ob ich einen Pkw oder eine Alternative nutze, besser treffen. Außerdem geben uns die Daten wertvolle Hinweise auf die Nutzung der Parkflächen, die für eine Mobilitätsplanung in der Stadt hilfreich sind, und in dieser Qualität bisher nicht vorlagen.” – Andreas Sauter, Leiter des Parkraumsensorik-Projektes bei ESWE Verkehr

Die digitale Parkraum-Sensorik befindet sich noch in ihrem zweijährigen Pilotbetrieb. Dieser dient zu Erprobung der Sensorik-Systeme und der Evaluation der gewonnenen Daten und Erfahrungen. Anfang 2024 sollen dann Erkenntnisse insbesondere über den anvisierten verkehrlichen Nutzen des Projektes vorliegen und Empfehlungen zum Einsatz von Parkraumsensorik auf weiteren öffentlichen Parkflächen gegeben werden.

„Am vierten Standort, dem P+R Parkplatz Mainzer Straße Ost, sind wir leider seit Umsetzungsbeginn mit Vandalismus konfrontiert. Momentan ist eine Bereitstellung von Live-Daten dort nicht möglich.” – Andreas Sauter, Leiter des Parkraumsensorik-Projektes bei ESWE Verkehr

Der P+R-Parkplatz Moltkering ist rund um die Uhr kostenfrei, die Stellplätze am Hauptbahnhof sind mit Parkschein oder Handyparken kostenpflichtig nutzbar. Die Stellplätze in der Friedrich-Ebert-Allee sind nachts zwischen 19 und 9 Uhr kostenfrei nutzbar und somit insbesondere für Bewohnerinnen und Bewohner der südlichen Innenstadt interessant.

Foto oben ©2022 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der ESWE Verkehrsgesellschaft finden sie unter www.eswe-verkehr.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!