Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Mountainbiker, Mountain Biker ©2020 Maurice Müller from Pixabay

Schwerverletzter Mountainbiker mit Hubschrauber gerettet

Bei einem tragischen Mountainbike-Unfall im Waldgebiet am Kellerskopf ist am Sonntagnachmittag ein Radler in Wiesbaden schwer verletzt worden. Ein Passant hatten den Mountainbiker entdeckt und einen Rettungseinsatz mit Helikopter ausgelöst.

Volker Watschounek 4 Jahren vor 0

Mountainbiken, wie gefährlich der Trendsport ist zeigte sich am Sonntagnachmittag am Kellerskopf, wo mit enormen Einsatz ein verunglückter Mountainbiker gerettet wurde.

Ein umfangreicher und zeitkritischer Rettungseinsatz spielte sich am Sonntagnachmittag im Waldgebiet im Bereich Kellerskopf ab. Gegen 14:15 Uhr ging in der Rettungsleitstelle der Berufsfeuerwehr Wiesbaden ein Notruf eines Passanten ein, der einen gestürzten Mountainbiker im Wald meldete.

Telefonische Seelsorge

Wie die Berufsfeuer Wiesbaden berichtet, hat ein hörbar betroffener Passant am Sonntagnachmittag gegen 14:15 Uhr der Leitstelle einen verunglückten Mountainbiker im Wald am Kellerskopf gemeldet. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Anrufer durch die Leitstelle trotz ständiger Leitungsstörungen telefonisch betreut. Im Verlaufe der immer wieder aufgenommenen Telefonate kam der Leitstellendisponent an die GEO-Informations-Koordinaten, die gleich den Einsatzkräften vor Ort übermittelt wurden.

Vom Boden und aus der Luft

Aufgrund der unwegsamen und schwierigen Örtlichkeit wurde durch die Leitstelle parallel der Polizeihubschrauber der Fliegerstaffel Egelsbach alarmiert. Innerhalb kürzester leitete der Polizeihubschrauber mit zwei Höhenrettern der Berufsfeuerwehr die Luftrettung ein. Der Hubschrauber meldete schnell Sichtkontakt zur verletzten Person und setzte die Höhenretter der Berufsfeuerwehr mittels Seilwinde in der Nähe des verunfallten ab. Zusammen mit dem Notarzt und der Notfallsanitäterin des eintreffenden ATVs wurde der schwerverletzte erstversorgt. Da die Rettung über die Seilwinde des Polizeihubschraubers nicht möglich war, wurde zusätzlich ein Rettungshubschrauber angefordert, der auf einer Wiese im Waldgebiet landen konnte. Der Patient wurde durch die Notärzte stabilisiert und mittels ATV zum Rettungshubschrauber transportiert. So konnte er umgehend und sehr schonend in einen Schockraum einer nahegelegenen Klinik eingeliefert werden.

Übungen sind berechtigt

Dieser Einsatz zeigt wieder sehr deutlich, dass die gute Zusammenarbeit und gemeinsamen Übungen von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und den Kliniken in Wiesbaden sowie den umliegenden Kollegen der benachbarten Kreise im Ernstfall Leben retten können.

Weitere Nachrichten aus Nauord lesen Sie hier.

Die schönsten Mountainbike-Touren in Wiesbaden finden unter www.outdooractive.com.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.