Vor einem Jahr Am hat Russland die Ukraine militärisch angegriffen. Millionen Menschen sind seitdem geflohen, auch nach Wiesbaden.

Am 24. Februar ist es genau ein Jahr her, das der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin den Befehl zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf die Ukraine gegeben hat. Einen Tag später hatte das Bündnis für Demokratie in Wiesbaden zum Protest aufgerufen, zu einer Mahnwache auf dem Dern’schen Gelände (Wiesbaden lebt! berichtete). Ein Jahr danach ruft das Bündnis alle für Freitag auf, vom Marktbrunnen durch die Stadt eine Lichterkette zu bilden – in beide Richtungen Marktstraße bzw. Mauergasse und voraussichtlich Neugasse entlang. Lichter sind bitte mitzubringen.

Blutiger Stellungskrieg

Als Blitzkrieg gedacht, entwickelte sich daraus ein blutiger Stellungskrieg mit hohen Verlusten auf beiden Seiten. Und auch Morgen wird er vielen Menschen das Leben, die Familie, die Gesundheit und ihr Zuhause kosten. Das Wiesbadener Bündnis für Demokratie steht weiterhin solidarisch an der Seite der ukrainischen Bürger, die im Dunkeln und in der Kälte auf Frieden hoffen.

Symbolisch und mit Gedenken an die Toten des Krieges zeigt das Bündnis seine Solidarität mit der Ukraine und lädt dazu ganz Wiesbaden ein, an der Lichterkette durch die Innenstadt teilzunehmen.

Frieden, Freiheit, Demokratie

Der Krieg lässt keine Gewinner übrig – das lehrt uns die Geschichte gelehrt. Trotzdem erleben wir täglich Raketenangriffe und zählen inzwischen mehrere Tausende getötete Zivilisten, darunter mehrere hundert Kinder. Und ein Ende ist nicht abzusehen. Wir appellieren daran, immer wieder für den Dialog, für Frieden, Freiheit, Demokratie und Grundrechte einzustehen.

Bildergalerie vom 25. Februar 2022

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Mahnwache auf dem Dern’schen Gelände

Archivfoto oben – Haeferl – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite des Bündnis für Demokratie finden Sie unter www.buendnis-toleranz.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!