Mit neuerster Technik zu mehr Versorgungssicherheit: Für 5,7 Millionen Euro erweitern die Stadtwerke ihr Umspannwerk in Bierstadt.

Die Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH Netz investiert in die Zukunft: Damit die Wiesbadener in den kommenden Jahren wie gewohnt zuverlässig und sicher mit Energie versorgt werden, bereitet sw netz ihr Hochspannungsnetz auf Leistungssteigerungen vor. In diesem Zuge wird das Umspannwerk Am Wolfsfeld an der Kreisstraße 659 in Bierstadt weiter ausgebaut (Wiesbaden lebt berichtete).

6,8 Km Hochspannungskabel

Vom Umspannwerk in die Gartenfeldstraße in der Innenstadt wird hierfür ein sogenanntes 110-kV-Hochspannungskabel verlegt. Die ausführende Firma Schnorpfeil Rhein-Main GmbH und Co.KG beginnt mit den erforderlichen Tiefbaumaßnahmen nächste Woche Montag, am 31. Januar.

Baukosten 7 Millionen

Die Trassenlänge beträgt 6,8 Kilometer, das Baukostenvolumen liegt bei 7 Millionen Euro. Um die Beeinträchtigung für Anwohner sowie für Bürger so gering wie möglich zu halten, wurde bereits bei der Planung versucht, bebaute Gebiete möglichst zu meiden. Direkt betroffene Anlieger werden gesondert informiert. Sollte es im Lauf der Arbeiten zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, wird jeweils vorab darüber berichtet.

Die Arbeiten sollen Ende dieses Jahres abgeschlossen sein, 2023 erfolgen dann mehrere Kabeltransporte sowie punktuelle Aufbrüche für Kabelzugarbeiten.

Foto oben @2022 LH Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von sw netz finden Sie unter www.sw-netz.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!