ESWE Verkehr macht mobil. Ende Mai soll es soweit sein, Anfang Juli die ersten orangenen Fahrräder von meinRad das Stadtbild zieren: 500 insgesamt!

Der Sattel verfügt über eine sogenannte Bürostuhlhöhenverstellung, dadurch kann der Sattel sehr schnell und stufenlos in der Höhe geändert werden. Das Bügelschloss am Hinterrad funktioniert per App. Damit lassen sich die Räder von meinRad jederzeit parken oder an der Freien Station von ESWE Verkehr abstellen – auch dann, wenn die Ständer in der Station bereits mit anderen Rädern belegt sind. Die stufenlose Schaltung ist speziell für Bikesahring-Systeme ausgelegt und sehr einfach zu bedienen.

Gepäck, sicher verstaut

Wer auf einen Gepäckträger setzt, ist fehl am Platz. Die neuen Räder glänzen anstelle eines Gepäckträgers mit sicheren Halterungen für seitlich einzuhängende Taschen. Für kleiner Taschen ist Frontkorb mit flexiblen Gurten bestens geeignet – für Gepäck mit bis zu fünf Kilogramm Gewicht. Auch schnell zu greifende Trinkflaschen haben hier Platz. Für weitere Transporte gibt es am Rad eine Anhängerkupplung. Damit das Rad auch in Mainz in den dortigen festen Stationen zurückgegeben werden kann, verfügt das Wiesbadener Rad über die für Mainz typische Andock-Nase.

Alle Informationen zum Fahrradmietsystem aus erster Hand erhalten Sie im Internet auf der Seite von ESWE Verkehr.

Weitere Nacherichten zum Thema meinRad lesen Sie hier.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!