Schiersteins Kinder zeichnen, malen und gestalten. Herausgekommen sind dabei verschiedene Objekte, die im Kontext zum Wasser und im Zentrum der Ausstellung an der Kunstmole stehen. 

Mit Papier beklebte und mit Gesichtern bemalte Luftballons, die wie Weihnachtskugeln an weißen Ästen hängen. Eine Vielzahl von kleinen Segelbooten, die vielleicht die Segelschule im Schiersteiner Hafen darstellen sollen. Viele bunte Fische, die wegen des runden Körpers mehr an Kugelfische als an Forellen & Co erinnern – natürlich Störche aus Holz, fein ausgeschnitten mit Bindfäden versehen zum Aufhängen: Die Kreativität der Schiersteiner Kinder kennt wenig grenzen. Der gemeinsame Nenner: Das Wasser. Die beschriebenen Sujets, ein Auszug dessen, was die Schüler der Erich-Kästner-Schule, der Eichendorff-Schule und der Hafenschule in den vergangenen Wochen für ihre Ausstellung auf der Kunstmole geschaffen haben – und auch die Kinder der Kindertagesstätten  St. Gabriel, Don Bosco, der Auferstehungsgemeinde und der Kita Känguru sind beteiligt und haben ihren Part dazu beigetragen.

Hochwasser im Juli

Hochwasser in und am Schiersteiner Hafen gibt es häufig, aber im Juli ist das eher die Ausnahme. Am Samstag stand das Wasser aber so hoch, dass der tiefer liegende Teil der Dieter-Horschler-Promenade für Kinder mit nackten Beinen ein großes Vergnügen bot. Erwachsene mussten dagegen auf den höher liegenden Radweg ausweichen. Die Pegelstände sollen aber schon bald wieder sinken.

Hochwasser am Schiersteiner Hafen

Hochwasser am Schiersteiner Hafen ©2017 Walter Richters

Neues vom „Rheinhalle“ und „Café Rheinlust“

Darüber, dass die Rheinhalle und  das Café Rheinlust zusammenwachsen und unter einem Dach zusammen neu auf machen, ist bekannt. Die Neueröffnung war für Mitte des Jahres angekündigt. Jetzt ist der 11. Juli und die Türen sind geschlossen. So wie es auf der Terrasse aussieht, als die neue Location noch ein wenig.

Sushi in Schierstein auf dem „Vormarsch“?

In der ehemaligen Outback-Bar Crocodile residiert schon so längerem das Noki Sushi. Das Restaurant ist inzwischen in dem Schiersteiner Fußgängerleitsystem aufgenommen. Jetzt gibt es Sushi-Verstärkung in Schiersteiner Norden. Nachdem das Noglla, seine Segel gestrichen hat, ist dort stattdessen das Yoshi Sushi eingezogen. Die beiden Sushi-Bars finden Sie unter www.noki-sushi.de  und yoshisushi.de.

Foto oben ©2021 Walter Richters

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Schierstein  lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Ortsring Schierstein finden Sie unter www.ortsring-schierstein.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!