Musikunterricht: Die Wiesbadener Musik- & Kunstschule fällt nicht mehr unter die derzeit geltenden Verbote der Corona-Schutzverordnung.

Aufatmen bei Wiesbadens Musikschülern und den freiberuflichen Musiklehrern. Nach breiter Kritik hat das hessische Corona-Kabinett die zuletzt beschlossenen Beschränkungen für Sport sowie für Kunst- und Musikschulen gelockert. Demgemäß findet vom 9. November an an der  Wiesbadener Musik- und Kunstschule e.V. (WMK) wieder Musikunterricht statt.

Abstands- und Hygieneregeln

Die Abstands- und Hygieneregeln, die die Wiesbadener Musik- & Kunstschule schon nach dem ersten Lockdown im Frühjahr eingerichtet und mit dem Betriebsarzt sowie dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden abgestimmt hat, haben weiterhin Gültigkeit.
Auch wenn überall die Rufe nach Lockerungen im kulturellen Bereich laut werden. Die WMK meldet, dass bis zum 30. November keine Veranstaltungen im Kulturform und dem Konzertstudio stattfinden werden . 

Über die WMK

Die Wiesbadener Musik- & Kunstschule e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 1991 gegründet wurde. Ständiges Mitglied ist die Stadt Wiesbaden. Die finanzielle Trägerschaft der Stadt Wiesbaden ermöglicht der WMK, breit gefächerten Unterricht zur musischen Ausbildung anzubieten – für alle vom Vorschulalter bis zur Studienvorbereitung.

Die WMK ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen (VdM) und wird vom Land Hessen gefördert.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Wiesbadener Musikakademie findet Sie unter wma-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!