Menu

kalender

September 2021
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Partner

Luchs in der freien Natur zwischen Ästen und Bäumen-

Kommentierte Fütterung beim Luchs

Das warten hat ein Ende. Während die Besucher die Tiere aus der Nähe beobachten, plaudern die Pfleger vom Tier- und Pflanzenpark bei den kommentierten Fütterunge aus dem Nähkästen. Am 7. September geht es dabei um die Luchse im Park.

1 Monat

Vor etwa 170 Jahren wurde der letzte Luchs in Deutschland ausgerottet. Seit 20 Jahren fassen die Wildkatzen hierzulande wieder Fuß – auch im Tier- und Pflanzenpark Fasanerie.

Was der Tiger in Asien, der Puma in Nordamerika und der Löw in Afrika ist, ist der Luchs in Europa – der eurasische Luchs. Er zählt stammesgeschichtlich zu den Kleinkatzen. In Europa sind sie aber, abgesehen von wenigen überlebenden Leoparden im Kaukasus, die größten Katzen.

Fasanerie, kurz gefasst

„Natur erleben“ – Fütterung der Luchse
Wann: Dienstag, 7. September 2021, von 14:00 bis 14:30 Uhr
Treffpunkt: Baum vor dem Besucherzentrum
Wo: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Kosten: keine

Die Veranstaltung ist kostenfrei; für die Anmeldung und Fragen steht Ihnen Christian Klaproth, Telefon (0611) 40907715, E-Mail fasanerie@wiesbaden.de zur Verfügung. 

Luchse bewohnen hierzulande vor allem Wälder, aber auch Tundren, Sumpfgebiete, Buschland und Grasland. Luchse erbeuten Säugetiere, vor allem Hasentiere und Nagetiere sowie Huftiere bis Rothirschgröße, außerdem Vögel, Fische und Reptilien; gelegentlich fressen sie Aas. Sie sind vorwiegend nacht- und dämmerungsaktive Einzelgänger, die ihrer Beute auflauern, sich an sie heranpirschen oder sie aktiv verfolgen. Die durchschnittlichen Größen von Streifgebieten rangieren von etwa 16 Quadratkilometern bis zu 248 Quadratkilometern.

Kommentierte Tierfütterung

Eine andere und sicher Möglichkeiten die Luchse der Fasanerie zu beobachten, bieten die kommentierten Fütterungen. Musste Corona-bedingt lange Zeit auf Fütterungen verzichtet werden, sind es am 7. September die Luchse, die im Fokus stehen. Während der Naturpädagoge Christian Klaproth die Wildkatzen mit Leckerem verwöhnt, bietet sich den Besuchern eine gute Gelegenheit, mehr über das Leben der europäischen Katzenart im Tier- und Pflanzenpark zu erfahren.

Foto oben ©2021Pixabay / Venom Design

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Kohlheck lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie finden Sie unter fasanerie.net.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

– Anzeige –

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please enter your comment!

Please enter your name!

Please enter your email!Please enter a valid email address!