3 zu 3, drei neue Spielerinnen und drei bekannte Gesichter. Das Team des VC Wiesbaden um Trainer Benedikt Frank formiert sich. Justine Wong-Orantes  gehört dazu.

Das neuformierte Team des Volleyballbundesligisten VC Wiesbaden kann auf eine weitere Konstante bauen: Geschäftsführer Christopher Fetting hat Libera Justine Wong-Orantes mit einem neuen Vertrag ausgestattet. Die US-Amerikanerin spielt seit 2020 in Wiesbaden.

„Justine bildet mit Tanja Großer und Anna Wruck eine bewährte Achse. Die ist nötig, weil bei uns ab Herbst viele neue Athletinnen im VCW-Trikot punkten werden.“Christopher Fetting, Geschäftsführer

Der neue Trainer Benedikt Frank verweist auf das enorme Potenzial der US-Nationalspielerin: Justine sei eine der besten Spielerinnen auf der Libera-Position weltweit und er sei glücklich, dass es dem VCW gelungen ist, sie auf der wichtigen Nummer 4 an Bord zu behalten.“

„Justine Wong-Orantjes ist ist eine Schlüsselspielerin in meinem Konzept, und sie sieht die großen Möglichkeiten, die ihr der Klub mit der neuen sportlichen Ausrichtung bieten kann.“Benedikt Frank, Trainer

Die Kalifornierin ist im vergangenem Jahr 2020 vom SSC Palmberg Schwerin nach Wiesbaden gekommen. In ihrem zweiten Jahr möchte sie jetzt mit dem Klub neu durchstarten: Unser Ziel muss sein, zumindest auch mit den guten Vereinen mithalten zu können.

„Ich will den vcw in die Spitze der Liga führen. Mit dem neuen Trainer und vielen hochveranlagten Teamkolleginnen können wir das auch schaffen. Hoffentlich wieder mit Unterstützung der Fans, denn die haben uns in der vergangenen Saison wirklich als Motivationsfaktor gefehlt.“ – Justine Wong-Orantes

Wie die Schweizer Nationalspielerin Laura Künzler stößt auch Wong-Orantes erst im späten Sommer zum Team. Die 1,68-Meter große Libera steht derzeit bei der Volleyball Nations League in der Turnier-Blase Rimini für die US-Auswahl auf dem Platz. Dort kämpfen jeweils 16 Nationen, u.a. die deutsche Nationalmannschaft, noch bis zum 20. Juni  um Weltranglistenpunkte. Ausrichter ist der Weltverband FIVB.

Kaderplanung 2021.2022

Dem neuformierten VCW-Team gehören in der Saison 2021/2022 schon an: Tanja Großer und Laura Künzler (beide Außenangriff), Anna Wruck (Mittelblock), Lena Große Scharmann und Liza Kastrup (Diagonal), Justine Wong-Orantes (Libera). Christopher Fetting führt gemeinsam mit dem neuem Cheftrainer Frank und Teammanagerin Simona Kóšová aktuell weitere Vertragsgespräche.

Zur Person Justine Wong-Orantes

Die US-Amerikanerin Justine Wong-Orantes Geboren ist am 6. Oktober  1995 in Torrance/Kalifornien (USA) zur Weltr gekommen. Ihre Eltern, die Eltern Volleyballspieler und Trainer waren, haben ihr den Volleyball in die Wiege gelegt. Bereits im Alter von sechs Jahren hat die Volleyballkarriere der 168 cm großen Spielerin angefangen.Als 12-Jährige gewann sie im Beachvolleyball ihr erstes Turnier mit Summer Ross in Kalifornien. 2011 und 2012 belegte sie bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Umag und Larnaka mit Sara Hughes jeweils den neunten Rang.

Stationen und Erfolge:

bis 2013 – Los Alamitos High School
bis 2016 – University of Nebraska
2017 – 5. Platz beim World Grand Prix mit dem US-Team
2018 – Nations League-Sieg mit dem US-Team
2019 – SCC Palmberg Schwerin
seit 2020 – VC Wiesbaden

sowie

  • US-Meister der NCAA mit der Universitätsmannschaft Huskers (2015)
  • Nebraska Female Athlete of the Year (All Sports, 2016-17)
  • dreimal in Folge Pan American Cup-Sieger mit dem US-Team
  • „Best Digger“, NORCECA-Kontinentalmeisterschaft (2019)
  • „Best Libero“, 2019 Pan American Cup (2019)

Archivfoto ©2020 Justine Wong-Orantes im Spiel gegen Straubing

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des VC Wiesbaden finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!