Wo passieren in Wiesbaden die meisten Unfälle mit Personenschaden? Wo kommt es zu tödlichen Unfällen? Waren Pkw, Lkw, Motorräder, Fahrräder oder Fußgängerinnen und Fußgänger in den Unfall verwickelt?

Diese Fragen beantwortet der interaktive Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Jetzt liegt die Aktualisierung
mit den Unfalldaten von 2020 vor. Jeder Nutzer kann selbst auswählen, ob alle Unfälle mit Personenschaden oder nur Unfälle mit bestimmten Verkehrsmitteln angezeigt werden. Eine ergänzende Tabelle enthält Zusatzinformationen, zum Beispiel ob es sich um einen Unfall mit Getöteten, Schwer- oder Leichtverletzten gehandelt hat.

Unfallatlas

Der Unfallatlas umfasst die Angaben aus der Statistik der Straßenverkehrsunfälle seit dem Jahr 2016. Die genauen Angaben zum Unfallort (Geokoordinaten) werden von der Polizei bei der Unfallaufnahme erfasst. Der Zeitpunkt, seit wann die Geokoordinaten erhoben wurden, war in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Daher können nicht alle Bundesländer für alle Jahre im Unfallatlas dargestellt werden.

Unfallkalender

Informationen zum Unfallgeschehen nach Tagen bietet der neue Unfallkalender. Darin sind zum Beispiel saisonabhängige Schwankungen der Zahl der Verkehrstoten, aber auch von Fahrrad- und Motorradunfällen erkennbar. Außerdem zeigt sich hier deutlich, dass Unfälle unter Alkoholeinfluss mit dem Wochenverlauf und mit bestimmten (Feier-)Tagen in Zusammenhang stehen.

Statistische Ämter

Erklärungen

Woher kommen die Daten im Unfallatlas?

Der Unfallatlas enthält Angaben aus der Statistik der Straßenverkehrsunfälle, die auf Meldungen der Polizeidienststellen basieren.

Sind alle Unfalldaten mit Personenschaden enthalten?

Unfälle, zu denen die Polizei nicht gerufen wurde, sind in der Statistik nicht enthalten. – Bevor die von der Polizei erfassten Unfallkoordinaten auf Basis von Straßenabschnitten zusammenfasst und als Punkte im Unfallatlas darstellt, durchlaufen sie einen Plausibilisierungsprozess. genügen einzelne Unfälle, nicht den Plausibilisierungsanforderungen, werden sie aussortiert.

Wie häufig wird der Unfallatlas aktualisiert?

Für den Unfallatlas ist eine jährliche Aktualisierung vorgesehen. Die Aktualisierung des Unfallatlas erfolgt im Rahmen der Veröffentlichung der endgültigen Jahresergebnisse der Straßenverkehrsunfallstatistik. Diese werden im Juli nach Ablauf des Berichtsjahres veröffentlicht.

Wie werden die Unfalldaten aufbereitet?

Die Polizei erfasst bei der Unfallaufnahme auch die geographischen Koordinaten des Unfallortes. Diese Unfallkoordinaten werden aufbereitet und anschließend im Unfallatlas dargestellt.

einzelne Unfallereignisse werden über den Straßenabschnitte zusammengefasst. Für jeden Straßenabschnitt steht fest, wie viele Unfälle sich ereignet haben.  Der Abschnitt wird entsprechend eingefärbt. Durch Zoomen auf einen Straßenabschnitt werden die einzelnen Unfallstellen auf Straßenebene wieder als Punkte sichtbar.

Wie werden die Unfalldaten im Unfallatlas abgebildet?

Übersichtsdarstellungen bis zu einem Kartenmaßstab von 1:100.000 zeigen das Unfallgeschehen nur auf Autobahnen und Bundesstraßen. Die Länge der Straßenabschnitte, auf denen die einzelnen Unfallereignisse zusammengefasst werden, beträgt hier in der Regel fünf Kilometer. Ab einem Maßstab von 1: 100.000 wechselt die Ansicht in eine Detaildarstellung. Hier werden die Straßen aller Klassen abgebildet. Die Länge der Straßenabschnitte beträgt in der Regel 250 Meter. Kleinere Abschnitte können sich unter Umständen in der Nähe von Kreuzungen oder an endenden Straßen ergeben.

Foto oben ©2021 Screenshot Unfallatlas wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Suedost lesen Sie hier.

Aktuelle Cornona-Informationen aus Hessen gibt es online unter www.hessen.de.

 

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!