Ob Sie traditionell Trachten farbenfroh nach afrikanischen Vorbild gestalten, oder einem Schreibtisch die Funktionen einer Hobelbank mit geben, die Kreativität der Handwerker  kennt keine Grenzen. 

Im vergangenen Jahr geplant wurde der 17. Hessischen Gestaltungspreis  Pandemie-bedingt auf dieses Jahr verschoben. Alle Handwerker, die ihre Arbeiten bereits 2020 eingereicht haben, können sich zurücklehnen oder noch einmal ins Feintuning gehen. Alle anderen haben noch Zeit, sich Gedanken zu machen. Gesucht werden Arbeiten von hessischen Handwerkern, die sich durch ihre besondere Gestaltungskompetenz hervorheben. Dabei sind innovative Objekte genauso gefragt, wie zukunftsweisende Ideen – Objekte, die material- und funktionsgerecht gefertigt sind.

„Der Wettbewerb soll die Bedeutung des gestaltenden Handwerks als wichtigen Teil des kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens in Hessen würdigen.“ – Heinrich Gringel, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern

Teilnahmeberechtigt sind Handwerker, die einen Gesellenbrief in einem Handwerk erworben haben und selbstständig einen bei den hessischen Handwerkskammern eingetragenen Betrieb führen oder angestellt sind. Zugelassen sind zudem Handwerker, die selbstständig in Hessen sind, eine Qualifikation erworben haben, die die Eintragung in die Handwerksrolle ermöglicht oder Mitglied des Berufsverbandes angewandte Kunst Hessen e.V. oder des Bundesverbandes Kunsthandwerk sind.

10000 Euro Preisgeld

Dotiert ist der 17. Hessische Gestaltungspreis mit insgesamt 10000 Euro. Er wird in den vier Kategorien Möbel und Skulpturen, Wohnen und Leben, Mode und Accessoires sowie Schmuck und Gerät (je 2.000 Euro) vergeben. Zur Nachwuchsförderung werden zudem ein Gesellenpreis und ein Nachwuchspreis in Höhe von je 1.000 Euro vergeben. Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury nach den Kriterien Gestaltung, material- und funktionsgerechte Ausführung und zukunftsweisende Idee bewertet.

Über den Gestaltungspreis

Der Hessische Gestaltungspreis ist ein Designpreis für das hessische gestaltende Handwerk. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Mit diesem Preis fördert das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern die Gestaltungskompetenz im Handwerk in Hessen. Er wird an gestaltende Handwerker, Künstler und Kunsthandwerker verliehen, die sich mit ihren selbstentworfenen Arbeiten durch handwerklich und gestalterisch herausragende Leistungen auszeichnen. Der Hessische Gestaltungspreis wird juriert. Zu jedem Wettbewerb erscheint ein Katalog. Die preisgekrönten und ausgewählten Werke werden in einer Ausstellung in Museen und Galerien der Handwerkskammern gezeigt. (Quelle: Wikipedia)

Bewerbungsphase

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2021. Bereits im vergangenen Jahr eingereichte Bewerbungsunterlagen behalten ihre Gültigkeit. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Feierstunde Anfang September in Kassel. Weitere Informationen, Ausschreibung und Bewerbung unter: www.gestaltungspreis-hessen.de.

Foto ©2021 Daria Nepriakhina auf Pixabay.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Bierstadt lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Handwerkskammer Wiesbaden finden Sie unter www.hwk-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!