Er ist zwölf Monate alt, hat ein freundliches Wesen und einen zuverlässigen Grundgehorsam. Er ist gelassen und hat eine hohe Stressresitenz: Er zählt zur Malteser Hundestaffel. 

Auf die Hunde der dritten Wiesbadener Malteser Hundestaffel – BBD mit Hund – trifft das zu. Darüber hinaus haben sie eine hohe Frustrationstoleranz – was sie im Rahmen ihrer Ausbildung beim Wesenstest erfolgreich gezeigt haben. Geprüft durch den zertifizierten Hundetrainer Reinhard Holzhausen aus Hünstetten besuchen die acht Hunde nun gemeinsam mit ihren Besitzern die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie Behinderteneinrichtungen.

Malteser Hundestaffel

Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als zwölf Millionen Menschen pro Jahr weltweit • 80.000 Engagierte in Ehren- und Hauptamt • an 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder. • Im Bistum Limburg sind die Malteser vertreten an den Standorten Bad Homburg, Frankfurt, Landkreis Limburg-Weilburg, Kelkheim/Main-Taunus-Kreis
Rheingau, Rhein-Lahn-Kreis, Usingen/Weilrod, Wallmerod/Guckheim/Westerwaldkreis, Wetzlar/Lahn-Dill-Kreis, Wiesbaden.

BBD mit Hund ist ein Ehrenamt das glücklich macht: Hunde sind Türöffner, kaum sind sie da – schon erscheint ein Lächeln im Gesicht der Heimbewohner. Allein schon das Streicheln und Kraulen des Fells lässt die Schmerzen für eine Zeit vergessen. In den Gruppenstunden werden Leckerlis verteilt und natürlich gibt es ganz viele Streicheleinheiten. In der Einzelbetreuung gehen die Hunde in die Zimmer, die kleineren Hunde werden dann zum Streicheln ins Bett gelegt, berichtet Kai Stoiber, Leiter der Wiesbadener Hundestaffel

Segen vor viere Pfotem

Als Jahresabschluss wird wieder die Segnung der Wiesbadener Hundestaffel durch den Stadtdekan Klaus Nebel in der Bonifatius Kirche gegenüber des Luisenplatz zelebriert. Jedes Jahr ein besonderer Moment für die Hunde, Herrchen und Frauchen, den Pfarrer und alle Kirchenbesucher. Am 13. November in der Vorabendmesse um 18 Uhr ist es soweit.

Weiterbildung

Nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung für Hund und Besitzer, hier einige Schulungsbeispiele der Malteser Hilfsdienste e. V.: (1) Umgang mit Demenz, (2) Erste Hilfekurse (klassisch am Mensch, aber auch am Hund!). Das ist sehr wichtig, damit Hund und Mensch auf ungewöhnliche Situationen in der Pflegeeinrichtungen richtig reagieren können“, erklärt Stoiber.

Besuchshund

Was ist ein Besuchshund? Der Besuchshund besucht mit seinem Besitzer Einrichtungen mit Menschen ohne therapeutischen Hintergrund. Ziel ist eine besondere Wirkung gegenüber den Betroffenen nur durch die Präsenz des Hundes.

Foto oben ©2021 Maltheser

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Maltheser Begleit- und Besuchshunde finden Sie unter www.malteser.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!