Dass Jahresergebniss der TriWiCon, Rhein Main Hallen, Kurhaus und Marketing Wiesbaden GMBH ist besser ausgefallen als vorgesehen.

Für das Geschäftsjahr 2016 erteilten unabhängige Wirtschaftsprüfer dem Eigenbetrieb TriWiCon, der Kurhaus Wiesbaden GmbH, der Wiesbaden Marketing GmbH und der Rhein-Main-Hallen GmbH uneingeschränkte Bestätigungsvermerke. Die Jahresabschlüsse der Gesellschaften weisen bessere Jahresergebnisse als erwartet aus.

Entlastung der Geschäftsführer

Die Aufsichtsräte der Rhein-Main-Hallen GmbH, der Kurhaus Wiesbaden GmbH und der Wiesbaden Marketing GmbH, sowie die Betriebskommission der TriWiCon haben den Jahresabschluss des Eigenbetriebs bestätigt und die Entlastung der Geschäftsführer beziehungsweise der Betriebsleiter Henning Wossidlo (TriWiCon), Martin Michel (TriWiCon und Wiesbaden Marketing GmbH), Markus Ebel-Waldmann (TriWiCon und Kurhaus Wiesbaden GmbH) sowie Rainer Schäfer (TriWiCon und Rhein-Main-Hallen GmbH) empfohlen.

Strategische Planung der TriWiCon

Als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Wiesbaden bildet die TriWiCon das Dach für die Messe-, Kongress- und Veranstaltungsaktivitäten der Stadt. Sie steuert, koordiniert und unterstützt durch Dienstleistungen die operative Tätigkeit der Rhein-Main-Hallen GmbH, der Kurhaus Wiesbaden GmbH und der Wiesbaden Marketing GmbH.Ferner legt die TriWiCon die strategische Gesamtausrichtung der zu leistenden Aufgaben fest.

Durch die Investitionsmaßnahme des Neubaus RheinMain CongressCenter hat sich die Bilanzsumme der TriWiCon, Bauherrin des Neubauprojektes, mehr als verdoppelt; das Jahresergebnis 2016 schloss besser als geplant. Der Bau des RheinMain CongressCenter macht die geplanten Fortschritte, die Arbeiten liegen weiterhin im genehmigten Kostenrahmen.

Kurhaus Wiesbaden erzielt Jahresüberschuss

Das Gesamtergebnis der TriWiCon im Jahr 2016 war wie in den vergangenen Jahren durch die Verlustübernahme zugunsten der Rhein-Main-Hallen GmbH und dem Betriebskostenzuschuss der Stadt Wiesbaden geprägt. Dass die Jahresergebnisse aller Gesellschaften besser als in den genehmigten Wirtschaftsplänen vorgesehen ausgefallen ist, liegt in der zufriedenstellenden Auslastung und der weiterhin guten Kostenstruktur bei der Kurhaus Wiesbaden GmbH. Sie hat erneut einen Jahresüberschuss erwirtschaftet und ein über dem Plan liegendes Jahresergebnis erzielt.

Rhein-Main-Hallen GmbH steigert Umsatzerlöse

Die operative Geschäftstätigkeit der Rhein-Main-Hallen GmbH liegt bis zur Inbetriebnahme des neuen RheinMain CongressCenter im Frühjahr 2018 auf der Durchführung von Veranstaltungen in externen Häusern. Darüber hinaus leistet die Gesellschaft personelle Unterstützung für die TriWiCon und die Kurhaus GmbH und ist in der Akquise von Veranstaltungen für das neue Kongress- und Veranstaltungshaus RheinMain CongressCenter tätig. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Rhein-Main-Hallen GmbH ihre Umsatzerlöse steigern und das Geschäftsjahr mit einem besseren Ergebnis abschließen als geplant.

Jahresüberschuss für die Wiesbaden Marketing GmbH

Zu den zentralen Aufgaben der Wiesbaden Marketing GmbH zählten auch im Jahr 2016 das nationale und internationale Tourismusmarketing für die Landeshauptstadt Wiesbaden sowie die Umsetzung von Stadtmarketingaktivitäten auf lokaler und regionaler Ebene. Im Interesse eines erfolgreichen Stadtmarketings verstärkt die Gesellschaft die Zusammenarbeit von Kooperationen in verschiedensten Segmenten. Im Geschäftsjahr 2016 lagen die Umsatzerlöse der Wiesbaden Marketing GmbH über dem Plan, das Geschäftsjahr 2016 konnte erneut mit einem Jahresüberschuss abgeschlossen werden.

Wiesbadens Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitar-beitern des Eigenbetriebs wie ihrer Tochtergesellschaften für die erfolgreiche Weiterent-wicklung des Gesamtunternehmens.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!