Menü

kalender

Mai 2024
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Partner

Partner

/* */
Konjunkturumfrage, Coronavirus, Konjunkturbericht, Wirtschaftsaufschwung, IHK-Wiesbaden im "Erbprinzenpalais" in der Wilhelmstraße 24-26. Themen: Diesel-Fahrverbot Bild: IHK

Es geht aufwärts: Geschäftsklima-Index hellt sich auf

Geschäftsklima in Wirtschaftsregion Wiesbaden verbessert sich weiter: Laut IHK-Umfrage bewerten Unternehmen die aktuelle Lage positiver. Dennoch bestehen Bedenken für die kommenden Monate. Kummer bereitet vor allem der Fachkräftemangel.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 0

Der IHK-Geschäftsklima-Index steigt auf 112 Punkte und liegt damit 9 Punkte über dem hessischen Durchschnitt. Industrie und Exportgeschäft zeigt nach oben.

Die Unternehmen in der Wirtschaftsregion Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis und Hochheim am Main verzeichnen eine spürbare Aufhellung beim Geschäftsklima. Dies geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wiesbaden hervor. Insbesondere die aktuelle Geschäftslage wird von den Unternehmen deutlich positiver bewertet als zuvor. Allerdings herrscht eine deutliche Zurückhaltung und Skepsis hinsichtlich der kommenden 12 Monate.

IHK-Geschäftsklimaindex

Der IHK-Geschäftsklimaindex, der die regionale Wirtschaftslage widerspiegelt, steigt von 103 auf 112 Punkte. Damit liegt die Wirtschaftsregion Wiesbaden ganze 9 Punkte über dem hessischen Durchschnitt. Die verbesserte konjunkturelle Stimmung ist vor allem in der Industrie spürbar, deren Einschätzung sich am stärksten verbessert hat. Auch das Exportgeschäft zeigt eine deutliche Aufwärtsentwicklung. Im Gegensatz zur vorherigen Befragung erwarten die Unternehmen nun einen Anstieg der Exporte. Dennoch werden die positiven Aussichten durch die Einschätzung der Unternehmen in Bezug auf Investitionen im Inland und Beschäftigung gedämpft. Die Umfrageergebnisse deuten hier auf eine weitgehende Stagnation hin.

Fachkräftmangel

Die Unternehmen sehen die aktuellen geopolitischen Krisen als Gründe für ihre Skepsis und Unsicherheit in Bezug auf die Zukunft. Zudem bereiten die Zurückhaltung der Unternehmen bei Investitionen und die geringen privaten Konsumausgaben Sorge. Die anhaltende Inflation wird ebenfalls als beherrschendes Thema genannt. Als größte Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung werden die Inlandsnachfrage und der Fachkräftemangel genannt. Der Fachkräftemangel hat sich zu einem strukturellen Problem entwickelt und könnte das langfristige Wirtschaftswachstum erheblich beeinträchtigen.

Konjunkturbericht herunterladen und lesen

Die Energie- und Rohstoffpreise haben hingegen an Bedeutung verloren, was auf die Entspannung auf den Energiemärkten und die Maßnahmen der Bundesregierung zurückzuführen ist. Der Konjunkturbericht der IHK Wiesbaden bietet eine umfassende Analyse und grafische Darstellungen zur aktuellen Lage in der Wirtschaftsregion Wiesbaden. Er kann kostenfrei auf der Website der IHK abgerufen werden.

Foto oben ©2017 IHK Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der IHK-Wiesbaden finden Sie unter www.ihk-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.