Was gehört zu einem guten Programm? Altstadt-„Bauern“, Kommandeure, Prinzengarde und der Nauroder Gins. Noch Fragen?

Sitzungspräsidentin Kathrin Schedel hat am 3. Februar mit dem Komitee der Marktplatz-Buben im vollbesetzten Tattersall durch das ausgefallene Programm geführt. Vater Harald Schedel, Vorsitzender, unterstützte seine Tochter dabei als Regissör. Protokoll führt der Ehrensitzungspräsident Frank Schwarztrauber.

Burka für die AfD

Von den Randalierern beim G20-Gipfel in Hamburg bis zu Erdogan und Trump, jeder wurde mit Spott überschüttet. Schwarztrauber zigte den Koalitionspartnern lieber den jamaikanischen Karibikstrand, als die Pflichten der Regierungsbildung. Und Beatrix von Storch verordnetet er eine schalldichte Burka.

Deutscher Schlager

Einen Showtanz im Zirkus präsentierten die Roten Kartongas, worauf Claudia Matejunas musikalisch den Saal und das Publikum mit deutschen Schlagern einheizte. Das hielt keinen der Zuschauer auf den Stühlen.

In die Bütt

Max Schwarztrauber als Windbeitel aus Meenz wetterte aus der Bütt, vor allem über die Politik im Zirkus Glaskuppel in Berlin, die Fußball-WM, Ärzte und Ernährung, aber auch über die Verdenglischung der deutschen Sprache.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Bilder: Carsten Simon

Gefährliche Boxer

Zwei gefährlich aussehende Boxer betreten die Bühne, aber schnell stellte sich heraus, dass es sich hierbei um das Männertanz-duo der Lustigen Löffler handelt, die zum Schluss zu spanischen Klängen einen tollen Flamenco auf’s Parkett zauberten.

Michael „Grossi“ Grossmann konnte danach nur noch singend davon berichten, welche Erfahrungen er mit seinem kleinen Sohn auf dem Schiersteiner Hafenfest gemacht hat, wenn der Kleine immer wieder Sch… Egal anstimmte. Aber auch bei den kleinsten Verletzungen des Papas sang der kleinste Grossi Heile Heile Gänschen.

Antike-Mädels

Die Mädels der Fidelen Narren von ESWE mit ihrem Showtanz boten eine Reise durch die unterschiedlichen Epochen der Antike, während das Männerballett der Dodos aus Dotzheim das Publikum in Weltraum-Sphären entführte.

Die Alt-Rhein Garde Ginsheim rief anschließend zur Saal-Polonaise auf.

Akrobatik auf der Bühne

Der Showtanz der Unique vom CVW Ingelheim bot ein sehr hohes tänzerisches und akrobatisches Niveau, in Gothic-Kostümen präsentierten sie eine erstaunliche Show.

Der Showtanz Galaxy von SKV Narhalla zeigte mit leuchtenden Schuhen ihr tänzerisches Können.

Herren-Finale

Das Männerbalett des TS Dienheim fegte über das Bühnenparkett und leitete damit das musikalischen Finale mit den NoNames Bischem ein. So wurde im Tattersall deutlich, wer die viel gebuchte Räumlichkeit richtig zum Beben bringt.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!