Das Radwegenetz wächst. Bis der Radweg unter der Schiersteiner Brücke freigegeben wird, soll die Infrastruktur entlang des Rheins weiter ausgebaut werden.

Gut ein Jahr ist vergangen, da kam es im Hafenweg zu einem tödlichen Unfall. Ein Fahrrad geriet unter einen LKW. Eine 71-jährige Frau starb. Gut zwölf Monate später sollen entlang des Hafenwegs zwischen der Rheingaustraße und der Hafenpromenade sogenannte Radschutzstreifen eingerichtet werden. Das hat der Magistrat am Dienstag so beschlossen. Außerdem soll die Verkehrsführung zum wohnen der Verkehrssicherheit für den Radverkehr im Kreuzungsbereich Rheingaustraße verbessert werden.

„Mit der Einrichtung von Radschutzstreifen schließen wir auf diesem Abschnitt des Hafenwegs eine Lücke im Radwegenetz und stellen eine Verbindung zwischen dem Radweg am Hafen und der Radverbindung entlang der Rheingaustraße her, die beide eine wichtige Bedeutung für den Alltag – beziehungsweise Freizeitverkehr haben.“ – Andreas Kowol

Wiesbadens Verkehrsdezernent führt dazu aus, dass mit den Arbeiten in dem genannten Abschnitt des Hafenwegs angefangen werde, sobald der neue Radweg, der an der Schiersteiner Brücke vom Rheinufer aus über die Rettbergsaue nach Mainz-Mombach führt, eröffnet ist. Andreas Kowol betont, dass dies nur ein Schritt von Weiteren sei, um die Radverkehrsinfrastruktur entlang des Rheinufers zu verbessern.

Mit den Radschutzstreifen entsteht zwischen dem Radweg am Hafen und der Radverbindung entlang der Rheingaustraße eine sichere Querungsmöglichkeit, die eine wichtige Bedeutung für den Alltag und Freizeitverkehr haben.“ – Andreas Kowol.

Zur Verbesserung der Radinfrastruktur ein Schierstein soll auch eine neue Verbindung zwischen der Uferstraße in Biebrich und dem Hafenweg in Schierstein beitragen. Damit soll nach Fertigstellung er Schiersteiner Brücke eine komfortable und direkte Rad-Verbindung zwischen den beiden Stadtteilen geschaffen werden. Schließlich soll im nächsten Jahr der neue, der den Rhein querende Radweg, der heute schon sichtbar unter der Schiersteiner Brücke eingehängt ist, eröffnet werden. Dieser unter der Brücke beginnende Radweg verläuft bis zur Rettbergsaue und von dort über den zweiten Rheinarm nach Mainz-Mombach. Fährausfälle sind damit schon bald zu vernachlässigen.

Foto oben @2022 Openstreetmap / Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Schierstein lesen Sie hier.

Weitere Informationen zum Radfahren in Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!