Nachhaltig, innovativ und übertragbar und darüber hinaus einen Mehrwert schaffen: Wem das in seinem Projekt gelingt, hat guten Grund zu hoffen, es beim Demografie-Preis 2021 auf die Short-List zu schaffen.

Jetzt bewerben: Hessens Staatsminister Axel Wintermeyer weiß: Engagierte Hessen halten unsere Gesellschaft zusammen. Vom 4. Februar an haben haben Kommunen, Vereine, Verbände und Initiativen Zeit sechs Wochen Zeit, sich unter dem Motto Wo Ideen Freiraum haben! – Leben auf dem Land mit kreativen Projekten zum demografischen Wandel zu bewerben – um den Demografie-Preis 2021.

„Wir leben in einer besonderen Zeit, die uns allen sehr viel abverlangt. Die Corona-Pandemie hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Mancher sieht vielleicht auch die Vorzüge der ländlichen Regionen jetzt mit anderen Augen. Unser Anspruch als Hessische Landesregierung ist und bleibt, dass die Menschen in Hessen überall gut leben können.“Staatsminister Axel Wintermeyer

Seit mehr als einem Jahrzehnt zeichnet das Land Hessen dem Demografie-Preis Projekte aus, die sich für ein attraktives Leben auf dem Land einsetzen. Das kann die kreative Nutzung eines leerstehenden Gebäudes sein, ein attraktives Angebot zur Gewinnung von Fachkräften oder ein Beitrag, um Senioren ein möglichst selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen – auch oder gerade in den schwierigen Zeiten der Pandemie. Und gerade deshalb ist sich sagte der Chef der Hessischen Staatskanzlei und Demografie-Beauftragte Wintermeyer sicher, dass das Virus die vielen engagierten Hessen nicht auf Dauer ausbremse – und sie vor Ort gemeinsam mit Herz, Verstand und Leidenschaft anpacken.

„Viele engagierte Hessen halten heute und in Zukunft unsere Gesellschaft zusammen. Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen.“Staatsminister Axel Wintermeyer

Mit dem Hessischen Demografie-Preis werden bereits bestehende Projekte in den Themenfeldern Jugend, Gesellschaftlicher Zusammenhalt, Fachkräfte und Familienfreundlichkeit, Innenentwicklung und Infrastruktur, Grundversorgung und Mobilität, Seniorinnen und Senioren oder Kultur und Tradition von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet. Voraussetzung ist, dass sie ein Vorbild für andere sein können und sich auch auf andere Orte übertragen lassen. Falls Projekte aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant fortgeführt oder weiterentwickelt werden konnten, stellt dies kein Ausschlusskriterium für eine Bewerbung dar. Entscheidend ist, dass die Projekte vor der Pandemie bereits etabliert waren und auch danach mit neuem Schwung vorangetrieben werden.

„Wir können unser Zusammenleben gestalten – und damit auch den demografischen Wandel. Die Bewerbungen der letzten Jahre haben gezeigt, wie groß der Ideenreichtum in allen Themenfeldern ist. Dieses Potenzial wollen wir mit unserem Demografie-Preis würdigen und als ‚Best-Practice-Beispiele‘ sichtbar machen, damit möglichst viele Menschen davon profitieren können. Hessen ist ein Land mit Zukunft. In der Stadt, aber ganz stark auch auf dem Land.“Staatsminister Axel Wintermeyer

Bewerbungen sind ausschließlich im Internet bis zum 18. März 2021 unter www.hessen.de möglich. Dort finden sich auch weitere Informationen zum Hessischen Demografie-Preis.

10 Jahre Hessischer Demografie-Preis

670 Projekte und Initiativen haben sich in den vergangenen zehn Jahren um den Hessischen Demografie-Preis beworben. Bewerben können sich Vereine, Stiftungen, Genossenschaften, Initiativen, Kirchen, Kommunen, gemeinnützige Einrichtungen und Unternehmen, die sich mit einem Projekt dafür einsetzen, dass es sich auch in Zukunft auf dem Land gut leben lässt. 37 hervorragende Jubiläumsprojekte und unzählige Impulse und Ideen, die oft über den Entstehungsort hinauswirken und somit der gesamten Region oder sogar ganz Hessen zugutekommen, zeugen von Qualität und Nachhaltigkeit des Hessischen Demografie-Preises. Wechselten anfangs die thematischen Schwerpunkte des Wettbewerbs, so liegt seit 2014 der Fokus auf dem ländlichen Raum.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Ideen brauchen Freiraum, Anregungen zum Hessischen Demografie-Preis finden Sie unter staatskanzlei.hessen.de

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!