Die Bauaufsicht hat die Rechts- und Fachaufsicht über die unteren Bauaufsichtsbehörden, überwacht den Markt von Bauprodukte mit CE-Kennzeichen, und, und, und.

Vergangene Woche hatte der Magistrat grünes Licht für die Digitalisierung des Bauakten-Archivs gegeben. Noch in diesem Jahr sollen rund zwei Kilometern Akten der Bauaufsicht platzsparend digitalisiert, elektronisch archiviert und indexiert werden, so Amtsleiterin Sandra Matzenauer. Der Lohn des bevorstehenden Kraftakts wird schnell sichtbar. Viele Abläufe werden vereinfachte und beschleunigt. 

„Kunden können dann ganz schnell und unkompliziert Einsicht in Akten nehmen, mehrere Personen können gleichzeitig Einsicht nehmen, die Gefahr von Aktenverlust durch Herausgabe der analogen Akten ist künftig ebenso ausgeschlossen wie etwa ein möglicher Verlust durch Feuer oder Wasserschäden.“ – Sandra Matzenauer, Amtsleiterin

Außerdem verbessert die Bauaufsicht ihre telefonische Erreichbarkeit. Hieß es bislang bei Anrufen von Seiten der Architekten- und Bauherrschaft sowie der Bürgern nicht selten Sie rufen außerhalb unserer telefonischen Sprechzeiten an, sind die Sachbearbeiter jetzt an allen Tagen zu den üblichen Bürozeiten telefonisch erreichbar. Sollten die Mitarbeitern dennoch einen Anruf nicht persönlich entgegennehmen können, erfolgt ab sofort die freundlichen Bitte, das Anliegen einfach per E-Mail direkt an das zugeordnete Organisations-Postfach zu schicken, verbunden mit der Zusage, sich sobald wie möglich zurückzumelden.

„Mit der Ausweitung der Sprechzeiten und der neuen Servicenummer für die Akteneinsicht wird die Bauaufsicht serviceorientierter und kundenfreundlicher.“ – Dr. Oliver Franz, Bürgermeister

Zusätzlich erhält das Archiv der Bauaufsicht eine eigene Servicenummer. Unter der (0611) 316509 können Anfragen zur Akteneinsicht direkt an das Archiv gerichtet werden. Die allgemeine Service-Hotline (0611) 316300 bleibt weiterhin bestehen. Für beide Servicenummern gilt die bislang übliche Erreichbarkeit montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr und mittwochs von 8 bis 16 Uhr.

Anfragen gelangen schneller zu den zuständigen Mitarbeitern und diese können zügiger und konkreter reagieren. Jede Maßnahme, die Abläufe bei der Bauaufsicht beschleunigt, ist auch angesichts der angespannten Wohnungssituation in Wiesbaden willkommen und wird von mir ausdrücklich unterstützt.“ – Dr. Oliver Franz, Bürgermeister

Seit dem 12. Juli hat die Bauaufsicht Wiesbaden damit abgefangen, sukzessive ihre Türen wieder für Bürger zu öffnen. Zunächst im Pilotprojekt sind Akteneinsichten und Beratungsgespräche mit vorheriger Terminvereinbarung und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregeln möglich. Abhängig von der Nachfrage durch die Kundschaft und der Entwicklung hinsichtlich der Corona-Pandemie soll das Angebot der persönlichen Vorsprache dann schrittweise ausgeweitet werden. Zwar habe die Bauaufsicht mit der Online- und telefonischen Beratung sehr gute Erfahrungen gemacht –  bei komplexeren Bauvorhaben oder Fragen und auch, wenn mehrere Abteilungen oder Ämter involviert sind, seien persönliche Gespräche und Abstimmungen oft zielführender und schneller, ergänz Amtsleiterin Matzenauer.

Aufgaben der Bauaufsicht

Die wesentliche Aufgaben der oberen Bauaufsichtsbehörden sind: (1) Rechts- und Fachaufsicht über die unteren Bauaufsichtsbehörden, (2) Marktüberwachung von Bauprodukte mit CE-Kennzeichen, (3) Zustimmungsverfahren bei Bauten des Bundes und des Landes, (4) Kenntnisgabeverfahren bei Bauten für die Landesverteidigung, (5) Nachprüfungsstelle (VOB-Stelle), (6) Zustimmung im Einzelfall im Bereich Brandschutz (Bauprodukte), (7) Fachaufsicht über und Anerkennung von Prüfingenieuren bzw. Prüfämtern für Baustatik.

Bild oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost  lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Bauaufsicht finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!