Tödlicher Frontalzusammenstoß auf B455 . Tödlicher Unfall auf der B455 bei Fort Biehler. Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw.

Unfall, Zusammenstoß, tödlicher Unfall … infolge von Wildwechsel oder auch nur so. Die Zahl der Unfallmeldungen in den letzten zwölf Monate die B455 betreffend würde Seiten füllen. Immer wieder tritt die B 455 zwischen den beiden Wiesbadener Ortsteilen  als Unfallschwerpunkt für Wildunfälle auf.

Beschilderung, Wildreflektoren

Trotz verschiedener Maßnahmen wie zusätzliche Beschilderung, Wildreflektoren, häufiger Rückschnitt von Grünbewuchs am Fahrbahnrand sind an wechselnden Streckenabschnitten immer wieder Wildunfälle festzustellen. Als weitere Maßnahme hat Hessen Mobil, das Polizeipräsidium Westhessen, die Hegegemeinschaft Wiesbaden-Ost und Wiesbadens Straßenverkehrsbehörde ein Konzept zur Geschwindigkeitsreduzierung erarbeitet. Demnach gilt in den Abend und Nachstunden ab sofort eine neue Höchstgeschwindigkeit.

70 km/h statt 90 km/h

In den Bereichen, wo eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h gilt, wird diese in der Zeit von 19 bis 6 Uhr auf 70 km/h reduziert, um so die Zahl der Wildunfälle zu reduzieren. Die Maßnahme soll zunächst versuchsweise erfolgen, um das Verkehrsgeschehen weiter zu beobachten.

Ich habe es nicht gesehen, ich habe es nicht gewusst – diese Ausrede zählt jetzt nicht mehr. Ob und wann an auf der B455 zwischen Bierstadt und Naurod das erste Mal geblitzt wird, lesen Sie auf Wiesbaden lebt! – in unserem Blitz-Report.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!