Die Ausstellung „Hommage an Robert Preyer“ im Kunsthaus geht zu Ende. Ob  einst der gezeigten Kunstwerke für daheim frei wird?

Haben Sie schon mal daran gedacht, sich einen echten Preyer, einen Conradi oder ein Bild von Barbara Denzler ins Wohnzimmer zu hängen? Zu teuer? Mitnichten! Wiesbadens Artothek macht es möglich. Privatkunden und Geschäftskunden können hier für kleines Geld aus einem Fundus von etwa 2.000 Exponaten Kunst für daheim aussuchen.

Artothek, kurzgefasst

Kunst für daheim ausleihen
Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs von 11:00 bis 17:00 Uhr, jeden ersten Samstag im Monat 11:00 bis 14:00 Uhr sowie donnerstags von 11:00 bis 19:00 Uhr
Wo: Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Einritt: frei

Ob „Kleidersammlung“ von Sandra Heinz, „Mit alles Sinnen“ von Birgit Luxemburg oder „Flamensetzungen“ von Erika Enders – das Angebot der Artothek ist vielseitig und einzigartig. Es reichet von Malerei, Fotografie, Druckgrafik über Zeichnungen, Skulpturen bis hin zu Installationen – und nicht so einfach zu katalogisierende „Sonstigen Kunstwerken“.

Kunst für Zuhause

Überraschenderweise spricht das Angebot der Artothek weniger den typischen Galeriegänger, als den einfachen Nachbarn an. Es sind Menschen, die im ruhigen Schwellenängste abbauen möchten – die es genießen, sich allein eine Vielzahl von Objekten anzusehen – und sich in der Artothek auch schon mal ein Bild länger betrachten, um es sich in den eigenen vier Wänden vorzustellen – ein lieb gewonnenes Objekt dann gleich für Zuhause bestellen oder auch mitnehmen.

Kunst ausleihen

Um es sich den Prozess leichter zu gestalten, sind Wiesbadener eingeladen, die Artothek online zu besuchen. Die Reservierung oder Ausleihe ist online aktuell noch nicht vorgesehen. Dazu muss der „neue“ Besitzer dann doch persönlich in der Artothek vorbeischaun, mit Personalausweis für die Formalitäten. Registrierte Nutzer dürfen das Online-Formular der Site nutzen.

Kunst reservieren

Ist entdecktes Kunstwerk gerade nicht verfügbar: kein Problem. Privat- und Geschäftskunden haben die Möglichkeit sich Bider, Skulturen oder andere Kunstwerke zu reservieren. Einmal reserviert, ist die Ausleihe für den „aktuellen Besitzer“ nicht zu verlängern, wechselt das Kunstwerk pünktlich seinen Besitzer.

Leihgebühr

Die Preisstruktur der Arthotek richtet sich gezielt an Menschen wie Du und wir. Privatpersonen bezahlen für ein Kunstwerk, egal wie groß, schwer oder auch unhandlich 26 Euro im halben Jahr. Geschäftskunden 51 Euro. Renter und Studenten bezahlen 10 Euro. (Stand Juni 2017).

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!