Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Kita-Gebühren , Kindergarten, Kita ©2020 tolmacho from Pixabay

9. Mai: Tag der Kinderbetreuung

Der Montag nach Muttertag gut als „Tag der Kinderbetreuung“. Wurde am Sonntag den vielen Müttern gedacht, gilt der Dank heute den Erziehern, die sich ums Wohl unserer Kinder kümmern. Die auf sie aufpassen und die kleinen in Ihrer Entwicklung fördern.

Volker Watschounek 2 Jahren vor 0

Die letzten beiden Jahre fand der „Tag der Kinderbetreuung“ Corona-bedingt eingeschränkt statt – in diesem Jahr am Montag nach Muttertag wieder „normal“. 

Viele Menschen haben den bundesweiten Aktionstag zum Anlass genommen, um sich den Kita-Fachkräften, Tagesmüttern und Tagesvätern in ihrem Umfeld persönlich für ihr Engagement zu danken. Einer von ihnen war Wiesbadens Sozialdezernent Christoph Manjura.

„Zurück in die Normalität – nach zwei Jahren Corona dürfte dies der sehnlichste Wunsch von Erziehern, Tagesmüttern aber auch von Kindern und Eltern sein. Der ‚Tag der Kinderbetreuung‘ ist ein sehr guter Anlass, sich bei den pädagogischen Fachkräften für ihre so wertvolle Arbeit zu danken.“ – Sozialdezernent Christoph Manjura

Auch viele Eltern und Kindern nutzen den jedes Jahr am Montag nach Muttertag stattfindenden Tag der Kinderbetreuung um den Fachkräften der rund 190 Kitas und über 100 Tagesmütter in Wiesbaden ihren Dank auszusprechen, oftmals in Verbindung mit kleinen kulinarischen oder floristischen Aufmerksamkeiten.

Für ein gutes und gesundes Aufwachsen brauchen Kinder ihresgleichen. Sie brauchen pädagogische Fachkräfte, die sie begleiten und frühkindliche Bildung, Soziales Lernen um einen guten Übergang in die Schulzeit ermöglichen“ – Sozialdezernent Christoph Manjura

Trotz der vielen Einschränkungen, Verordnungen und sicher auch mancher Diskussionen über die Sinnhaftigkeit von Regelungen, die von den Fachkräften zwar nicht gemacht, aber umgesetzt werden mussten, sei es allen Fachkräften in den vergangenen zwei Jahren gelungen, solidarisch miteinander zu bleiben, betonte der Sozialdezernent am Montag mit Blick auf die schwierige Corona-Zeit. Daran gelte es jetzt, wo Kitas von den Warnstreiks im Sozial- und Erziehungsdienst betroffen sind, anzuknüpfen.

„Ohne pädagogische Fachkräfte ist der Bildungs- und Erziehungsauftrag in der Kinderbetreuung nicht umsetzbar. Ich habe großes Verständnis dafür, dass die Mitarbeitenden für die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen, Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel und auch die finanzielle Anerkennung ihrer Arbeit eintreten“  – Sozialdezernent Christoph Manjura

Landauf landab gehen Erzieher wieder auf die Straßen. Sie fordern wieder mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen – nd es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis auch in Wiesbaden Angestellte auf wieder auf die Straße gehen. . Die Gewerkschaft ver.di sprach von einem erfolgreichen Tag. In Mainz waren vergangene Woche rund 1500 dem Streikaufruf der Gewerkschaft ver.di gefolgt.

Unnützes Wissen: Tag der Kinderbetreuung

Der Tag der Kinderbetreuung findet am 09. Mai 2022 statt. Er wird seit 2012 immer am Montag nach Muttertag begangen. Der Aktionstag trägt dazu bei, der Kinderbetreuung in Deutschland den Stellenwert zu geben, der ihr zusteht. Er soll die Aufmerksamkeit auf die Leistungen und die Arbeitsbedingungen der Kinderbetreuer lenken, die sich Tag für Tag zum Wohle unserer Kinder engagieren und damit einen wichtigen Beitrag für die Zukunft Deutschlands leisten. (Quelle: www.kleiner-kalender.de.

Foto oben ©2020 tolmacho from Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des Bundes zur JuCo Studie finden Sie unter www.ganztagsschulen.org.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.