Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Stadtverordnetenvorsteher Dr. Gerhard Obermayr als Willy Wonka

75 Jahre Fastnacht: Ein Jubiläum mit 5000 Narren und 385.000 Zuschauern

Wiesbaden feierte den 75. Fastnachtssonntagsumzug mit 159 Zugnummern und politischen Statements – und einem kleinen Ausblick auf nächstes Jahr, wenn die Dacho 75 Jahre alt wird – und sich Donald Trump hier und da thematisieren wird.

Volker Watschounek 3 Wochen vor 0

Wiesbadens Straßen erstrahlten im Narrenlicht: 75 Jahre Fastnacht mit 159 kuriosen Gruppen und Vorfreude auf Donald Trumps Haartolle im kommenden Jahr.

Die Straßen von Wiesbaden strahlten am Sonntag in einem Meer aus Kostümen und guter Laune, und der Himmel meinte es es gut mit allen, als die Stadt ihren 75. Fastnachtssonntagsumzug zelebrierte. Unter dem Jubel von rund 385000 Zuschauern zogen 5000 Karnevalisten zwischen 12 und 17 Uhr in einem farbenfrohen Spektakel durch die Innenstadt.

159 Zugnummern begeistern die Massen

Entlang der 4,2 Kilometer langen Strecke präsentierten sich 159 Zugnummern in einer Vielfalt aus Humor, Farbenpracht und kreativen Ideen. Vom Einhorn über Superhelden bis hin zu außerirdischen Wesen wie Marsmännchen und Astronauten – die Wiesbadener und ihre Gäste wurden mit einem wahren Feuerwerk an Unterhaltung verwöhnt. Selbst Godzilla zeigte sich von seiner sanften Seite, während das allgegenwärtiges Helau die Stimmung anheizte.

Ein Fest für Wiesbadener und ihre Gäste

Während die Zuschauer gebannt dem Treiben auf der Straße folgten, kommunizierten verschiedene Teilnehmer non-verbal mit den Gästem am Straßenrand, vielmehr mit den Gästen der Logen entlang der Strecke: Immer wieder schauten Sie hoch auf Balkone, geöffnete Fenster und interagierten mit den „Zaungästen“. Die Interaktion ließ die Verbundenheit zwischen Aktiven und Publikum spürbar werden. Selbst prominente Persönlichkeiten wie Wiesbadens Oberbürgermeister, Minister und Bundestagsabgeordnete mischten sich unter die feiernde Menge.

Politik und Narretei

Der Fastnachtssonntagsumzug bot auch Raum für politische Statements und humorvolle Seitenhiebe. Während sich Wiesbadens Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Obermayr als Willy Wonka verkleidete, zeigte sich der ehemalige Stadtchef Sven Gerich als Kamelle-werfender Fastnachter auf dem Wagen seines Arbeitgebers Taunuswunderland. Ein buntes Kaleidoskop aus Lokalpolitik und Narretei.

Ausblick auf das kommende Jahr

Mit dem Ende des diesjährigen Spektakels blicken die Narren bereits voller Vorfreude auf das nächste Jahr, wenn die Dacho ihr 75-jähriges Jubiläum feiert. Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher, denn unter dem Motto Er ist wieder da könnte eine große blonde Haartolle für Furore sorgen: Donald Trump.

Foto oben – Fastnachtssonntagsumzug auf der Willhelmstraße ©2024 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite der Dacho finden Sie unter www.dacho.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.