Live Musik auf fünf Bühnen. Ein Schmied der Eisen glühen lässt. Ein Markt für die Vielfalt von Kunsthandwerk. Ein tolles Programm. Da fehlen die Worte.

Das Wilhelmstraßenfest, das vor 41 Jahren als Theatrium zur Wiedereröffnung des renovierten Hessischen Staatstheaters Wiesbaden geboren wurde, ist längst ein lieb gewordenes „Muss“ für viele Wiesbadener und Rheingauer, die gerne feiern und sich unterhalten (lassen).

Fünf Bühnen und 250 Stände

Auf der Wilhelmstraße, dem Bowling Green vor dem Kurhaus Wiesbaden, dem Warmen Damm und in der Burgstraße lockt auch in diesem Jahr ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm aus Show und Musik. Nicht weniger abwechslungsreich präsentiert sich das gastronomische Angebot an rund 120 Ständen. Klar, der Kunsthandwerkermarkt mit seinen 130 Ständen auf dem Bowling Green zählt dazu und  ist fest im Programm verwurzelt.

„Die bunte Mischung aus Unterhaltung und Geselligkeit macht das Wilhelmstraßenfest zu einer Veranstaltung für die ganze Familie.“ – Detlev Bendel, Wirtschaftsdezernent

Das immer noch gern als Wilhelmstraßenfest bezeichnete Event wird am 8. Juni, um 16 Uhr auf der Bühne am Bowling Green eröffnet. Dann ist der offizielle Startschuss für faszinierende Walk-Acts auf der Wilhelmstraße, für das Musikprogramm auf den Bühnen und das entspannt-inspirierende Bummeln auf dem Kunsthandwerkermarkt.

TOGO beim Theatrium

Bei dem auf Familien abgestimmten Fest darf das von den kleinen Gästen herbeigesehnte TOGO natürlich nicht fehlen. Auch in diesem Jahr gastiert die „TOGGO“-Tour auf dem Warmen Damm und präsentiert dort all ihre vom Fernsehen bekannten Lieblingsstars.

Ob bodenständig, exotisch oder ein wenig luxuriös – die gastronomische Vielfalt auf dem Wilhelmstraßenfest sucht ihresgleichen. Vielfalt ist auch das Markenzeichen des Kunsthandwerkermarktes. Ausgefallener Schmuck findet sich hier ebenso wie Porzellankunst, Kleidung, Hüte und Gemälde, dazu jede Menge Accessoires für die heimischen vier Wände und den Garten.

Nightbird und Mallet und das Bowling Green

Die Wiesbadener Band Nightbirds hat längst Kultstatus erreicht und ist beim diesjährigen Theatrium am Samstag, 9. Juni, auf der Bühne am Bowling Green wieder mit von der Partie. Auch die Fans von Mallet werden auf ihre Kosten kommen, gleiches gilt für Besucher, die Spaß an den Darbietungen der Wiesbadener Tanzschulen oder etwa am Impro-Theater haben.

Öffnungszeiten

Die Stände auf dem Wilhelmstraßenfest sind am Freitag von 12 bis 2 Uhr und am Samstag von 11 bis 2 Uhr geöffnet. Die diesjährigen Fest-Eindrücke lassen sich wieder in der beliebten Hashtag-Foto-Aktion #ruetotal und #meinwiesbaden festhalten und teilen – genauso wie in unserem Facebook-Auftritt wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!