Der Meister ließ in Wiesbaden nichts anbrennen und spielte abgeklärt 90 Minuten herunter. Das frühe Tor beflügelte keins der beiden Teams.

Wehen Wiesbaden hat das letzte Saisonspiel gegen Dynamo Dresden mit 0:1 (0:1) verloren. Bereits vor dem Speil stand fest. Die Meisterschale der 3. Liga geht an Dynamo Dresden. und auch für Wiesbaden war klar, Platz drei ist nicht mehr drinnen, die Saison der war Liga abgehakt. Offen bleibt, ob Wiesbadens Fußballer in der nächsten Saison im DFB Pokal antreten dürfen. Hierfür müssen Sie den Hessenpokal gewinnen. Und wer ei echter Fan ist, der will mit den Spielern feiern, auch wenn man nicht ins Stadion darf.

Meisterfeier vor der Brita Arena

Rund 20 Fans von Dynamo Dresden waren angereist, um ihrer Mannschaft vor der Brita-Arena die Ehre zu erweisen. Die Polizei rechnete mit deutlich mehr Fans – und so war das Polizeiaufgebot im Verhältnis ungleich. Glücklicherweise musste sie zu keiner Zeit eingreifen.

Trainerstimmen, Rüdiger Rehm und Alexander Schmidt nach dem Spiel

3. Liga, 38. Spieltag
SV Wehen Wiesbaden – SG Dynamo Dresden, 0:1

Mannschaftsaufstellung SV Wehen Wiesbaden

1 Tim Boss – 7 Gianluca Korte  – 17 Florian Carstens –  19 Michel Niemeyer – 15 Paterson Chato –  28 Kevin Lankford – 8 Johannes Wurtz – 21 Benedict Hollerbach – 29 Gustaf Nilsson – 11 Maurice Malone – 13 Jakov Medic

Mannschaftsaufstellung SG Dynamo Dresden

1 Kevin Broll – 3 Leroy Kwadwo – 5 Yannik Stark – 9 Pascal Soh, – 19 Jonathan Meier – 20 Julius Kade – 28 Paul Will – 33 Christoph Daferner – 35 Ransford Königsdörfler – 39 Kevin Ehlers

Tore: 0:1 Pascal Sohm (21.)

Gelbe Karten: -/ Ehlers
Rote Karte:

Schiedsrichter: Florian Exner (Bielefeld)
Zuschauer
: 0 (Corona-bedingt unter Ausschluss der Öffentlichkeit)

Bildergalerie SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Ergebnisse – 3. Liga, 2020.2021, 38. Spieltag

31. Spieltag, Begegnungen Ergebnis
SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden 0:1 (0:1)
Bayern München II – Hallescher FC 0:1 (0:1)
FC Ingolstadt 04 – TSV 1860 München 3:1 (2:0)
FC Hansa Rostock – VfB Lübeck 1:1 (1:1)
SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen 05 1:1 (0:0)
SV Meppen – MSV Duisburg 2:1 (1:0)
1. FC Kaiserslautern – SC Verl 1:1 (0:0)
1. FC Magdeburg – SpVgg Unterhaching 1:1 (0:0)
FSV Zwickau – 1. FC Saarbrücken 2:0 (1:0)
Türkgücü München – Viktoria Köln 1:1 (0:0)

Tabelle – 3. Liga, 2020.2021, 38. Spieltag

R Verein Sp S U N Tore P Quali
1 Dynamo Dresden (A) 38 23 6 9 61:29 75 Auf
2 FC Hansa Rostock 38 20 11 7 52:33 71 Auf
3 FC Ingolstadt 04 38 20 11 7 56:40 71 Auf-Rel
4 TSV 1860 München 38 18 12 8 69:35 66
5 1. FC Saarbrücken (N) 38 16 11 11 66:51 59
6 SV Wehen Wiesbaden (A) 38 15 11 12 57:53 56
7 SC Verl (N) 38 14 13 11 66:55 55
8 SV Waldhof Mannheim 38 13 13 12 50:55 52
9 Hallescher FC 38 14 10 14 51:58 52
10 FSV Zwickau 38 13 12 13 46:45 51
11 1. FC Magdeburg 38 14 9 15 42:45 51
12 Viktoria Köln 38 13 12 13 52:59 51
13 Türkgücü München (N) 38 12 11 15 45:55 47
14 1. FC Kaiserslautern 38 8 19 11 47:52 43
15 MSV Duisburg 38 11 10 17 52:67 43
16 KFC Uerdingen 05 38 11 11 16 38:50 41
17 SV Meppen 38 12 5 21 37:61 41 Ab
18 Bayern München II (M) 38 8 13 17 47:58 37 Ab
19 VfB Lübeck (N) 38 8 11 19 41:57 35 Ab
20 SpVgg Unterhaching 38 9 5 24 40:57 32 Ab

Die nächsten Spiele

Finale im Hessenpokal, am 29. Mai: TSV Steinbach – SV Wehen Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!