Ministerpräsident Volker Bouffier

Ministerpräsident Volker Bouffier Foto: Staatskanzlei

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat mit Betroffenheit auf den Tod des früheren hessischen Staatssekretärs Dr. Hermann Kleinstück reagiert. „Hermann Kleinstück hat jahrzehntelang über seine politische Arbeit hinaus das kulturelle Geschehen in Hessen mitbestimmt und geprägt. Als Mitinitiator und langjähriger erster Vorsitzender der Hessischen Kulturstiftung und besonders von 1987 bis 1991 als Staatssekretär für Wissenschaft und Kunst war er ein hoch geschätzter Fürsprecher und Förderer der Kultur in Hessen. Kleinschmidt war zudem ein leidenschaftlicher Europäer, der auch in unruhigen Zeiten die internationale Verständigung der europäischen Länder vorantrieb. Seine Verdienste für die Kultur in Hessen werden auch nach seinem Tod in guter Erinnerung bleiben“, sagte der Ministerpräsident, der der Familie von Hermann Kleinstück sein tief empfundenes Beileid aussprach. Für seine Verdienste für die Demokratie und den Rechtsstaat erhielt der Stadtälteste von Darmstadt 2002 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse und 2013 den Hessischen Verdienstorden.

„Ein hoch geschätzter Fürsprecher und Förderer der Kultur in Hessen, dessen Wirken auch lange nach seinem Tod in Erinnerung bleiben wird.“

–Ministerpräsident Volker Bouffier

Berufliche Laufbahn

1973 wechselte der studierte Rechtsanwalt und Notar Dr. Hermann Kleinstück  als Präsident zur Hessischen Brandversicherungskammer nach Darmstadt, 1987 wurde er als Staatssekretär ins Ministerium für Wissenschaft und Kunst des Landes Hessen berufen. Dieses Amt bekleidete Kleinstück eine Legislaturperiode, bis 1991. Nach seinem Ausscheiden war er fünf Jahre Vorstandsmitglied der Software AG in Darmstadt.

Neben zahlreichen Ämtern in der Darmstädter und hessischen FDP war er Mitglied der Darmstädter Stadtverordnetenversammlung, unter anderem als Vorsitzender des Kulturausschusses. Bei der ersten Wahl zum Europäischen Parlament 1979 war der gebürtige Frankfurter Kandidat der hessischen FDP. Kleinstück zählte zu den Mitbegründern der Europa-Union in Hessen und fungierte von 1990 bis 1999 als ihr Landesvorsitzender.

Mitinitiator der Hessischen Kulturstiftung

Danach war er Mitglied des Präsidiums der Europa-Union Deutschland. Darüber hinaus war der Staatssekretär a.D. 1988 Mitinitiator der Hessischen Kulturstiftung und deren erster Vorstandsvorsitzender. Als Mitglied des Stiftungsrates hat er maßgeblich dazu beigetragen, den Beuys-Block für das Hessische Landesmuseum Darmstadt zu sichern. Auch in seiner langjährigen Tätigkeit als Vorsitzender des Darmstädter Kunstvereins bewies Dr. Kleinstück außergewöhnliches kulturelles Engagement.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!