Er war ein Politiker mit Herz und Hand, schreibt der Wiesbadener Kurier. Ein Politiker, der sich jahrzehntelang vor allem für Menschen ohne Lobby engagierte: Peter Joachim Riedle.

Wiesbadens ehemaliger Kulturdezernent, CDU-Stadtverordneter und Stadtältester Peter Joachim Riedle ist am Osterwochenende im Alter von 77 Jahren gestorben. Die Nachricht über den Tod des 77-Jährigen mache alle traurig. In diesen schmerzvollen Stunden seien die Gedanken des gesamten Magistrats bei seiner Familie. Wir alle sind tief betroffen und bedauern diesen Verlust zutiefst, drückt Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende im Namen aller tiefe Anteilnahme aus.

 „Den Wiesbadener Bürgern wird er vor allem wegen seines Einsatzes für die Wiesbadener Sozial- und Kulturpolitik in Erinnerung bleiben. So war er unter anderem maßgeblich an der Sanierung des damaligen sozialen Brennpunkts ‚Mühltal‘ beteiligt. Und seine Verdienste um das Kulturzentrum Schlachthof haben ihm den liebevollen Spitznamen ‚Papa KuK‘ eingebracht.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Peter Riedle hat die Politik in der Stadt Wiesbaden über fast vier Jahrzehnte hinweg aktiv und erfolgreich mitgestaltet. Über die Parteigrenzen hinweg war er für seine den Menschen zugewandte Art und sein sachbezogenes Handeln anerkannt und respektiert.

Mehr als 20 Jahre in der Stadtverordnetenversammlung

Riedle war mehr als 20 Jahre lang Stadtverordneter für die CDU. Von 1993 bis 1999 war er Kulturdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden und hat wertvolle Meilensteine in der Wiesbadener Kulturlandschaft gesetzt. Hauptsächlich im kirchlichen Bereich hatte er zahlreiche Ehrenämter inne; sein Wirken orientierte sich dabei stets an der katholischen Soziallehre.

„Die Hilfe für Wiesbadener Menschen in Not war für Peter Riedle immer das wichtigste Anliegen. Wir werden ihn sehr vermissen.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement verlieh die Landeshauptstadt Wiesbaden Peter J. Riedle 1999  die Bürgermedaille in Gold sowie die Ehrenbezeichnung Stadtältester. Der Bundespräsident würdigte sein beispielhaftes Wirken 2005 durch die Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Ein Nachruf von Dr. Viola Bolduan lesen Sie im Wiesbadener Kurier unter unter www.wiesbadener-Kurier.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!