Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Schlittenfahren, Skifahren, Winter

Wohin zum Ski- und Schlittenfahren? Winterliche Adventszeit

Die ersten haben die Schlitten vom Dachboden geholt. Montag und Dienstag reichte der Schnee im Kurpark für die erste Fahrt. Der Rodelberg am Jagdschloss Platte war am Wochenende gefragt. Wer mehr Schnee mag, der muss in der Regel etwas weiter weg fahren. Etwa auf den Feldberg.

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0

Der Winter hat Deutschland fest im Griff. Zum ersten Adventswochenende herrschten Frost und Schnee.

Wer aus dem Fenster blickt, sieht im Moment viel weiß. Das erste Adventswochenende hatte der von Frost und Schnee fest im Griff. Es war und bleibt eine gute Zeit, um den angestaubten Schlitten hervorzuholen und einen Ausflug in eines der schon geöffneten Skigebiete zu planen.

Skigebiete öffnen

In vielen Teilen Deutschlands ist in der vergangenen Woche der Winter eingekehrt. Seit dem ersten Adventswochenende haben beispielsweise in Winterberg im Sauerland bei einer Schneehöhe von knapp 30 Zentimetern schon die ersten Lifte göffnet. Auch die Skigebiete rund um den Feldberg im Schwarzwald sowie an der Wasserkuppe, Hessens höchstem Berg, sind offen.

Schneebedeckter Hang

Für eine Rodelpartie muss es aber nicht unbedingt das Skigebiet sein – ein schneebedeckter Hang reicht schon aus. Aber auch hier gilt: Sicherheit geht vor! Unter einer unbefahrenen, dicken Schneedecke kann Gefahr in Form von Hindernissen lauern.

Selbst im nördlichsten Skigebiet Deutschlands, rund um den 167 Meter hohen Bungsberg in der holsteinischen Schweiz, liegen ein paar Zentimeter Schnee, die hier zu einer Rodelpartie einladen. Der Skiliftbetrieb wurde hier allerdings vor einigen Jahren eingestellt.

Nur kurze Milderung im Süden

Tief ROBIN sorgte vor allem in der Südhälfte Deutschlands für weitere Schneefälle. Dabei hat es dort durch eine kurzzeitige Milderung allerdings auch mal geregnet. Mit den kalten Temperaturen soll es aber bald erst einmal wieder vorbei sein.

Übersicht der Schneehöhen

Winterberg (Sauerland) 10 – 30 cm, erste Lifte geöffnet
Feldberg (Schwarzwald) 50 – 60 cm, Skigebiet geöffnet
Fichtelberg (Erzgebirge) 10 – 30 cm, Skigebiet öffnet am 6.12.
Wasserkuppe (Rhön) 30 cm, Skigebiet öffnet am 1.12.
Schmücke (Thüringer Wald) 37 cm, Skigebiet dauerhaft geschlossen, Rodeln möglich
Großer Arber (Bayrischer Wald) 30 – 50 cm, Skigebiet öffnet am 2.12.
Feldberg (Taunus) 32 cm, Skigebiet geöffnet
Donnstetten (schwäbische Alb) 15 cm, Skigebiet geöffnet

Foto oben ©2023 Shutterstock

Weitere Wetternachrichten lesen Sie hier.

Informationen zum Wetter in den nächsten Tagen finden Sie auf www.wetteronline.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.