Hätten Sie es gewusst? Wiesbaden hat 3 Sexshops, einen Swingerclub, 15 Bordelle und 241 Sexarbeiter: sexpositiv, die Stadt zählt zu den zehn lustvollsten Städten Deutschlands.

Weg mit der Scham, weg mit der Angst, nicht zu genügen. Anything goes. Alles kann, nichts muss. In aufgeschlossenen Kreisen feiert man sich als sexpositiv. Man ist offen und bejaht jegliche Form von Sexualität – und liegen hier gefühlt stets die großen Metropolen und Städte vorne, überrascht das Ergebnis einer Umfrage. Das Online-Magazin Lust ist der Frage nachgegangen, Wie sexpositiv ist Deutschland?

„Viele mag es überraschen, aber es sind vor allem die kleineren Städte wie Chemnitz, Magdeburg, Mannheim, Osnabrück und Wiesbaden, die in unserem Ranking positiv herausragen.“ – Online-Magazin „Lust“

Damit hätte wohl kaum jemand gerechnet: Mit einem siebten Platz liegt Wiesbaden im Sexpositive City Index Germany ziemlich weit vorne. Wiesbaden landet im Ranking sogar noch vor der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt und der Rhein-Main Metropole Frankfurt – und das hat seinen Grund: Gemessen an der Einwohnerzahl überzeugt die Landeshauptstadt mit einem vielfältigen sexpositiven Angebot. Neben Sex Shops, Swingerclubs, LGBT Bars und erotischen Etablissements wird im vergleich zur Einwohnerzahl auch das Thema sexuelle Aufklärung vor Ort großgeschrieben. 

Kleine Städte dürften nur die wenigsten so weit vorne vermutet haben. Sie sind jedoch der Beweis dafür, dass sexpositives Leben längst nicht nur in den pulsierenden Metropolen stattfindet.“ – Online-Magazin „Lust“

Auf Platz beim Gesamtranking landet nicht, wie viele jetzt annehmen würden, Berlin, sondern Köln. Die rheinische Metropole überzeugt mit ihrer großen queeren Szene. Das Magazin erklärt: Je sichtbarer und präsenter queere Events und Räumlichkeiten in einer Stadt sind, als desto offener kann das dortige Lebensgefühl gewertet werden.

Wie sexpositiv ist …? Ranking

# Stadt Bewohner Sex
Shops
Swingerclubs Gay
Pride Events
LGBT
Events
LGBT Bars /
Clubs
Bordelle Sexarbeiter Sexarbeit-Beratung Gesundheitsorganisationen PrEP
1 Köln 1083000 19 6 9 14 25 43 587 5 4 7
2 Mannheim 309000 3 1 2 6 13 3 329 0 4 2
3 Freiburg 230000 1 0 2 4 2 19 155 3 4 2
4 Osnabrück 164000 2 0 2 1 3 6 176 0 2 1
5 Magdeburg 235000 4 0 1 1 2 7 139 3 4 1
6 Chemnitz 244000 4 4 1 1 1 22 115 2 3 1
7 Wiesbaden 278000 3 1 1 0 1 15 241 1 2 2
8 Berlin 3600000 32 8 6 40 45 222 418 6 11 24
9 Frankfurt am Main 764000 6 4 5 5 13 37 362 1 2 4
10 Stuttgart 630000 6 3 4 4 8 56 296 2 4 2

Das vollständige Ranking finden Sie unter: lustmag.com.

Methode

Anhand der Anzahl von Sex-Shops, Bordellen, Sexarbeitern, Swingerclubs und Pride Events hat Lust an die 50 größten Städte Deutschlands Punkte vergeben. Auch Gesundheitsorganisationen und Kliniken, die auf sexuell übertragbare Krankheiten spezialisiert sind, wurden für das Ranking berücksichtigt. Anschließend wurden alle Ergebnisse ins Verhältnis zur jeweiligen Einwohnerzahl einer Stadt gesetzt. Dies erklärt womöglich, warum vor allem kleinere Städte im Ranking sehr gut abschneiden.

Bild oben ©2022 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite des Onlinemagazins Lust finden Sie unter www.lustmag.com.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!