Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Trickbetrug in Wiesbaden Sonnenberg. Blaulicht als Symbolfoto.

Trickbetrug: Falsche Polizisten erbeuten Wertsachen

Während viele glauben mögen, Täuschungsmanöver zu erkennen, perfektionieren Trickbetrüger ihre Methoden und passen sie kontinuierlich an. Einem Wiesbadener haben sie jetzt um einen beträchtlichen Anteil seines Vermögens gebracht.

Volker Watschounek 5 Monaten vor 0

Achtung! Trickbetrug, eine subtile und vielschichtige Form der Kriminalität, hat in den letzten Jahren in erschreckende Maße zugenommen.

Am Montag ist ein Mann aus Wiesbaden falschen Polizeibeamten zum Opfer gefallen. Der Geschädigte wurde das erste Mal am Sonntagmorgen von einem Mann angerufen, welcher sich als Hauptkommissar vorstellte. Im Rahmen des Telefonates wurde dem Wiesbadener die Geschichte aufgetischt, dass gegen eine Mitarbeiterin seiner Bankfiliale Ermittlungen wegen Korruption laufen würden und seine Wertsachen nun nicht mehr sicher verwahrt wären. Aus diesem Grund wurde das Opfer angewiesen, Bargeld und Wertsachen zu holen und der Polizei zu übergeben.

Trickbetrug

Der Geschädigte ließ sich auf die Anweisungen ein und leerte am Montagvormittag sein Bankschließfach. Die Übergabe der Wertsachen erfolgte dann gegen 11.30 Uhr an der Wohnanschrift des Mannes in der Sonnenberger Straße. Der Abholer wurde als ca. 25-35 Jahre alt, 1,85-1,90 Meter groß und sehr schlank mit dunklen kurzen Haaren beschrieben. Getragen habe er ein dunkles Hemd und eine dunkle Hose. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Hinweis der Polizei

Der Angerufene wurde von den Betrügern massiv unter Druck gesetzt und psychologisch stark beeinflusst. Bei den Übergabemodalitäten sind der Phantasie der Betrüger keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich gilt: Die Polizei wird niemals Wertsachen bei Ihnen abholen oder sichern wollen! Auch keine Staatsanwaltschaft oder eine andere Behörde wird dies tun. Beenden Sie solche Gespräche immer sofort, legen Sie auf und wählen anschließend den Notruf 110.

Foto oben ©2020 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Weitere Polizeinachrichten finden Sie auf der Facebook-Seite von Wiesbaden lebt! unter www.fascebook.com.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.