Die Bilanz sprach klar für Jahn, und gerade deshalb wollte sich  Wehen Wiesbaden im DFB-Pokalspiel revanchieren. Dann das Pokal-Aus.

Die Erinnerung schwang mit. Beim Abstieg aus der Zweiten Liga hatte es in der Relegation zuletzt zwei Niederlagen gegen den SVV Jahn Regensburg gegeben. Der SV Wehen Wiesbaden hatte somit noch eine Rechnung zu begleichen. Sah es für Wiesbaden gegen die Domstädter in den ersten Spielminuten überhaupt nicht danach aus, als dass dies gelingen könnte, spielten sich das Team nach und nach frei und in die Partie und drängte immer wieder nach vorne.

„Herzlichen Glückwunsch an Regensburg. Wir sind nicht perfekt ins Spiel gekommen und haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben.“ – Trainer Rüdiger Rehm

Einziges Manko: Im Vergleich zum SVV Jahn Regensburg fehlten auf Wiesbadener Seite bin den ersten 30 Minuten aber nennenswerte Torabschlüsse. Dann ist es Ajani, der für Tietze im 16er auflegt. Aus kürzester Distanz gelingt es Wiesbadens Stürmer nicht, den Ball über die Linie zu setzen. Er scheitert an der Latte. Die vertane Chance weckte auf beiden Seiten Spielfreude und so wechselten sich die Angriffe auf beiden Seiten ab.

„Wir sind traurig über das Ergebnis, können aber stolz auf unsere Leistung sein.“ – Sascha Mockenhaupt

Nach 45 Minuten steht es 0:0. Ebenso nach 90 Minuten. In der Nachspielzeit scheuten beide Mannschaften den Druck nach vorne. Es schien, als suchten beide Teams die Entscheidung im Elfmeterschießen. Hier verließen Phillip Tietz und Dominik Prokop die Nerven. Erst traf Tietz zum zweiten Mal an diesem Abend die Querlatte. Dann scheiterte Prokop mit seinem Elfmeter an Alexander Meyer. Somit ist der letzte Drittligist im DFB-Pokal ausgeschieden.

DFB Pokal, 2. Hauptrunde
SV Wehen Wiesbaden – SSV Jahn Regensburg, , nach Elfmeterschießen 2:4, (0:0)

Mannschaftsaufstellung SV Wehen Wiesbaden

1 Tim Boss – 4 Sascha Mockenhaupt – 13 Jakov Medić – 25 Dennis Kempe –3 Ahmet Gürleyen – 7 Gianluca Korte (← 106. Hollerbach)  – 18 Marc Lais (← 106. Chato) – 22 Marvin Ajani – 24 Dominik Prokop – 9 Phillip Tietz – 11 Maurice Malone (← 106. Guthörl)

Mannschaftsaufstellung FC Heidenheim

1 Alexander Meyer – 28 Sebastian Nachreiner – 4 Jan-Niklas Beste (← 86. George) – 17 Oliver Hein (← 102. Kennedy)  – 33 Jan Elvedi – 7 Max Besuschkow – 18 Christoph Moritz (← 86. Schneider) – 8 Albion Vrenezi (← 106. Opoku) – 13 Erik Wekesser – 19 Andreas Albers – 22 Sebastian Stolze (← 63. Kaliskaner)

Tore: 0:0 nach der Verlängerung, 2:4 nach Elfmeterschießen
0:1 Wekesser, 1:1 D. Kempe, 1:2 Albers, 1:2 P. Tietz (Latte), 1:3 George, 2:3 Gürleyen, 2:4 Opoku, 2:4 Prokop (gehalten).
Gelbe Karten: Lais, Mockenhaupt, Medic, Prokop, Nachreiner, Beste, Wekesser, Schneider, Opoku
Rote Karten:

Schiedsrichter: Tobias Reichel aus Stuttgart
Zuschauer: 0

Bildergalerie SV Wehen Wiesbaden – SSV Jahn Regensburg

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Trainerstimmen nach dem Spiel

DFB Pokal, 2. Hautrunde

Alle Spiele, alle Ergebnisse

SSV Ulm 1846 – FC Schalke 04  1: 3 (0:1)
1. FC Köln- VfL Osnabrück  1: 0 (1:0)
FC Augsburg – RB Leipzig  0: 3 (0:1)
1899 Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth  8: 9 (1:1 / nach 90 Min.: 2:2 / nach 120. Min.: 2:2) (n.E.)
Eintracht Braunschweig – Borussia Dortmund  0: 2 (0:1)
SV Elversberg – Borussia Mönchengladbach  0: 5 (0:3)
Dynamo Dresden – SV Darmstadt 98  0: 3 (0:1)
1. FC Union Berlin – SC Paderborn 07  2: 3 (1:3)
Rot-Weiss Essen- Fortuna Düsseldorf  3: 2 (2:1)
VfL Wolfsburg- SV Sandhausen  4: 0 (3:0)
SV Wehen Wiesbaden – SSV Jahn Regensburg  2: 4 (0:0 / nach 90 Min.: 0:0 / nach 120 Min.:: 0:0) (n.E.)
VfB Stuttgart- SC Freiburg  1: 0 (1:0)
Hannover 96 – Werder Bremen  0: 3 (0:2)
1. FSV Mainz 05 – VfL Bochum  2: 5 (1:0 / nach 90 Min.: 2:2 / nach 120 Min.: 2:2) (n.E.)
Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt -:-
Holstein Kiel – Bayern München -:-

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!