Dank der herausragenden Leistung Torwart Kolke gewinnt der SV Wehen Wiesbaden im Elfmeterschießen den Hessenpokal und qualifiziert sich für die erste Runde des DFB Pokals.

Der Fünftligist aus Hadamar ist im Hessen-Pokal-Finale souverän aufgetreten  und hat dem Drittligisten SV Wehen Wiesbaden die Stirn geboten. Obwohl die Wiesbadener in der ersten Halbzeit in Führung gehen hätten können, waren es zu Beginn der zweiten Halbzeit die Fußballer aus Hadamar, die vor heimischen Publikum mit 1:0 in Führung gingen.

Burgraf trifft nur die Latte

Glück hatten die Wiesbadeener in der 65. Minute. Leon Burggraf von Rot-Weiß Hadamar setzte seine Kopfball nur an die Querlatte. Auf der anderen Seite war es dann Schäffler der einen blitzschnell vorgetragenen Angriff des SVWW mit dem dem Kopf im Netz versenkte und die Wiesbadener zurück ins Spiel brachte. Das 1:1 hielt bis zum Abpfiff.

SVWW gewinnt Hessenpokal

Das Elfmeterschießen war dann nichts für Herzschwache. 1:1, 2:2, 3:3 – dann patzte Hadamer. Abschließend bleibt zu schreiben: Rot Weiß-Hadamar hat gut mitgespielt, toll gekämpft, aber am Ende knapp verloren – so hat Hessenligist Rot-Weiss Hadamar eine Überraschung verpasst und das Hessenpokal-Finale gegen den SV Wehen Wiesbaden verloren. D

Rot-Weiss Hadamar – SV Wehen Wiesbaden

Rot-Weiß Hadamar: Strauch – Horz, Kuczok, Sembene, (66. Rademacher), Schraut- Zey (46. Heene), Herdering, Böcher, Kretschmer, Haubrich (72. Rücker) – Burggraf

SV Wehen Wiesbaden: Kolke – Mintzel, Mockenhaupt, Dams, Funk (68. Schwadorf) – Pezzoni, Andrich – Lorenz, Müller (68. Mrowca) – Schäffler, Schnellbacher (56. Breitkreuz)

Tore: 1:0 Haubrich (55.), 1:1 Schäffler (67.)
Gelbe Karten: – / Mintzel, Andrich, Funk

Elfmeterschießen: 2:1 Kretschmer, 2:2 Andrich, 3:2 Horz, 3:3 Lorenz, 4:3 Rademacher, 4:4 Mockenhaupt, 4:4 Kuczok vergibt, 4:4 Breitkreuz vergibt, 4:4 Herdering vergibt, 4:5 Schäffler

Zuschauer: 2.619

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!